Multiversen- Vielewelteninterpretation der QM

29/02/2016 - 23:43 von hannover.epost | Report spam
Hallo Zusammen,

will mich mal als Laien bzgl. QM und Kosmologie bezeichnen.
Es gibt ja die "Vielewelten"-Interpretation der Quantenmechanik, nach der sich alle "Alternativen" von QM-Zustànden in verschiedenen "Welten" (Universen) realisiert.

Dazu mal zwei Nachfragen an die Fachleute..

1) Wie verhàlt sich der Energieerhaltungssatz dazu, wenn man die Multiversen zusammen als verbundenes System sieht. Woher kommt die Energie der Multiversen?

2) In Folge vsollten ja alle Multiversen die gleiche Historie im Ursprung haben. Hàngt dann die Energie des - bisher angenommenen - Urknalls von der Zukunft ab, also der Anzahl der Multiversen?

BG Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
01/03/2016 - 19:45 | Warnen spam
Am Montag, 29. Februar 2016 23:43:39 UTC+1 schrieb :
Hallo Zusammen,

will mich mal als Laien bzgl. QM und Kosmologie bezeichnen.
Es gibt ja die "Vielewelten"-Interpretation der Quantenmechanik, nach der sich alle "Alternativen" von QM-Zustànden in verschiedenen "Welten" (Universen) realisiert.

Dazu mal zwei Nachfragen an die Fachleute..

1) Wie verhàlt sich der Energieerhaltungssatz dazu, wenn man die Multiversen zusammen als verbundenes System sieht. Woher kommt die Energie der Multiversen?

2) In Folge vsollten ja alle Multiversen die gleiche Historie im Ursprung haben. Hàngt dann die Energie des - bisher angenommenen - Urknalls von der Zukunft ab, also der Anzahl der Multiversen?

BG Andreas




Ernst Mach:
"Hams schon eins gsehen ein Multiversum ?"

Ähnliche fragen