Mumblehard: Tausende Linux-Server als Spam-Schleuder missbraucht

30/04/2015 - 15:02 von Fritz | Report spam
Was ist da dran und wie konnte das passieren?

<http://www.heise.de/newsticker/meld...3.html>
<http://www.heise.de/security/meldun...-04-30>
Permalink: <http://heise.de/-2629053>
Zitat:
»Sicherheitsforscher haben eine neue Malware namens Mumblehard auf
Linux-Systemen entdeckt. Sie öffnet eine Hintertür, über die
Cyber-Kriminelle das System kontrollieren und Spam-Mails verschicken können.
Bereits seit 2009 soll die jetzt entdeckte Malware Mumblehard
Linux-Rechner infizieren und in ein Botnetz assimilieren. Dabei setzt
Mumblehard auf eine Backdoor und einen daemon, der Spam-Nachrichten
versendet.
Die Entdecker der Malware, der Antiviren-Hersteller ESET, hat eigenen
Angaben zufolge in einem Zeitraum von sieben Monaten Anfragen von über
8.500 IP-Adressen infizierter Linux-Computer protokollieren können.
Allein in der ersten Aprilwoche dieses Jahres sprechen sie von mehr als
3.000 betroffenen Rechnern. Die Größe des Botnets soll sich innerhalb
von sechs Monaten verdoppelt haben. Dabei greife Mumblehard vor allem
Linux-Webserver an. Wie sich die Malware auf den Systemen einschleicht,
wird nicht geschildert.«

Fritz
Ironie, Sarkasmus, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen!
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Haber
30/04/2015 - 16:45 | Warnen spam
Fritz wrote:
Wie sich die Malware auf den Systemen einschleicht,
wird nicht geschildert.



=> "Marketingbla".

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Ähnliche fragen