Münchner Seminar am 1. Juni beleuchtet mögliche Strategien europäischer Cybersecurity-Unternehmen für den Eintritt in den US-Markt

17/05/2016 - 01:42 von Business Wire

Münchner Seminar am 1. Juni beleuchtet mögliche Strategien europäischer Cybersecurity-Unternehmen für den Eintritt in den US-MarktVeranstaltung von FCEDA und Sicherheitsnetzwerk München ausgerichtet.

Die Fairfax County Economic Development Authority (FCEDA) und das Sicherheitsnetzwerk München richten am 1. Juni eine Veranstaltung in München aus, in der die Strategien europäischer Cybersicherheits-Firmen für den US-Markteintritt im Mittelpunkt stehen.

Das Seminar mit dem Titel „Opportunities for European Cybersecurity Companies in the U.S. Market“ (Chancen für europäische Cybersecurity-Firmen im US-Markt) findet im WERK1, Grafinger Straße 6, 81671 München statt.

Zur Sprache kommt dabei insbesondere der derzeitige Stand der Internetsicherheit, einschließlich Herausforderungen und Geschäftschancen. In den Präsentationen wird erörtert, wie Firmen erfolgreich durch den US-Markt navigieren und dort geschäftlich tätig sein können. Hinzu kommen rechtliche Bestimmungen, die Chancen für Cybersecurity-Firmen und internationale Zusammenarbeit eröffnen. Hier erfahren interessierte europäische Unternehmen mehr darüber, wie sie in den US-Cybersicherheitsmarkt vorstoßen können und wie das Fairfax County ihnen beim Markteintritt behilflich sein kann.

Zur den Referenten gehören Eliot Norman, Partner mit Schwerpunkt auf internationalem Recht bei der Kanzlei Williams Mullen, Christina Sharkey, Principal Commercial Officer bei dem U.S. Commercial Service, einer Abteilung des US-Handelsministerium, und Ed Fantasia, Vertreter von SelectUSA im US-Konsulat in München. SelectUSA arbeitet mit ausländischen Unternehmen zusammen, die eine Tätigkeit im US-Markt in Betracht ziehen.

Weitere Referenten:

  • Jatinder Kaur Khosla, Business Development Manager, Europa, FCEDA;
  • Asher Kotz, Cybersecurity Business Manager, FCEDA;
  • Peter Möhring, General Manager, Sicherheitsnetzwerk München;
  • Thomas Hemker, Security Strategist, CTO Office, Symantec Corporation;
  • Oliver Niedung, Senior Channel Executive, IoT Device Experience, Microsoft Deutschland GmbH;
  • Dr. Detlef Houdeau, Senior Director, Business Development, Infineon Technologies AG

Klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Mehr als 400 ausländische Unternehmen, darunter mehr als 200 aus europäischen Ländern, verfügen über eine Präsenz im Fairfax County. Die FCEDA betreibt seit dem Jahr 2000 eine Niederlassung in Deutschland und seit 1998 ein Büro in London, um mit europäischen Unternehmen zusammenzuarbeiten, die ihre Geschäfte in die USA ausdehnen möchten.

Time Magazine bezeichnete das Fairfax County als „eine der großen wirtschaftlichen Erfolgsgeschichten unserer Zeit.“ Die preisgekrönte Fairfax County Economic Development Authority fördert die Rolle des Fairfax County als Zentrum für Wirtschaft und Technologie. Neben ihrem Hauptsitz in Tysons Corner, dem größten Geschäftsviertel des Fairfax County, unterhält die FCEDA Marketingbüros in sechs bedeutenden globalen Geschäftszentren: Bangalore, München, London, Los Angeles, Seoul und Tel Aviv. Folgen Sie der FCEDA auf Twitter und LinkedIn.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

FCEDA
Alan Fogg
+1 703-790-0600 (o)
+1 571-213-5065 (m)
afogg@fceda.org


Source(s) : Fairfax County Economic Development Authority (FCEDA)