MUX oder Gatter?

04/02/2008 - 10:15 von SteGeb | Report spam
Hallo,

ich habe 2 Taktsignale, von denen ich per µC-Pin (L/H) eines Verwenden
möchte. Nun kann man das mit einem Inverter (Invertieren des Pin-
Pegels), 2 Und Gattern, an denen jeweils 1 Taktsignal und das
Pinsignal bzw. /Pinsignal angeschlossen sind sowie einem Oder Gatter,
dass die Ausgànge der Und-Gatter zusammenfasst. Oder ist es vielleicht
besser einen MUX zu nehmen (einen passenden MUX habe ich bisher nicht
gefunden). Letztere Variante hàtte den Vorteil, dass ich weniger
Bauelemente benötige ... Die Frequenz der Taktsignale liegt bei ca. 10
MHz.


Gruß,

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
04/02/2008 - 10:32 | Warnen spam
schrieb im Newsbeitrag
news:


ich habe 2 Taktsignale, von denen ich per µC-Pin (L/H) eines Verwenden
möchte. Nun kann man das mit einem Inverter (Invertieren des Pin-
Pegels), 2 Und Gattern, an denen jeweils 1 Taktsignal und das
Pinsignal bzw. /Pinsignal angeschlossen sind sowie einem Oder Gatter,
dass die Ausgànge der Und-Gatter zusammenfasst. Oder ist es vielleicht
besser einen MUX zu nehmen (einen passenden MUX habe ich bisher nicht
gefunden). Letztere Variante hàtte den Vorteil, dass ich weniger
Bauelemente benötige ... Die Frequenz der Taktsignale liegt bei ca. 10
MHz.




Wenn das nachfolgend angeschlossene eine bestimmte Mindesttaktbreite
haben will (taktgesteuerte Teile wie uC wollen das), dann musst du
so umschalten, dass diese eingehalten wird. Dazu braucht man
normalerweise ein FlipFlop.
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.
Lese 'Hohe Schule der Elektronik 1+2' bevor du fragst.

Ähnliche fragen