Mysterioes beschaedigte Dateien (laenglich)

27/05/2010 - 20:46 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

ich habe eben einen ziemlichen Kampf hinter mir. Sohnemann glaubte heute,
erstmalig vom Microsoft-Dienst "Games for Windows Live" (GWFL) ein Spiel
herunterladen zu müssen. Der ca. 3,7 GB große Download wurde in Form von
acht ca. 500 KB großen CAB-Dateien auf der Festplatte abgelegt. So weit, so
gut. Allerdings ließ sich das Spiel nicht installieren. Fehlermeldung: die
Dateien seien beschàdigt (Fehler 8007000D). Auch nach mehreren
Download-Versuchen (die jeweils eine knappe Stunde dauerten) war noch immer
kein unbeschàdigtes Installationspaket auf der Platte gelandet.

Googeln ergab, dass beschàdigte Downloads beim "Games for Windows
Live"-Client offenbar nicht so ganz selten sind, daher habe ich die Ursache
zunàchst bei diesem Client gesucht. Im Netz wurde u. A. empfohlen, den
Download einfach so oft zu wiederholen, bis irgendwann mal ein
unbeschàdigtes Paket auf der Platte landet. Das ist mir aber wie gesagt auch
nach mehreren Versuchen nicht gelungen. Irgendwann war mir das Ganze zu blöd
und ich habe nach Abhilfe gesucht. Die fand ich in Form von 7-Zip: dieses
Programm kann CAB-Dateien entpacken und meldet dabei beschàdigte Dateien.
Anhand dieser Fehlermeldungen kann man feststellen, welches der CAB-Archive
beschàdigt ist, und dieses einzeln austauschen. Da ich die beiden letzten
Downloads in separaten Verzeichnissen abgelegt habe, standen mir die
CAB-Dateien in doppelter Ausführung zur Verfügung. Es gelang mir, aus den
jeweils intakten CAB-Dateien der beiden Pakete ein intaktes
Installationspaket zusammenzustellen. Nachdem 7-Zip keine beschàdigten
Dateien mehr meldete, wàhnte ich mich am Ziel.

Das Ganze konnte ich aber nicht an Sohnemanns Rechner durchführen, denn der
brauchte ihn für etwas anderes. Also habe ich die CAB-Dateien zunàchst übers
LAN auf meinen Rechner geholt und dort auf die beschriebene Weise mittels
7-Zip die defekten Archive ermittelt und ausgetauscht. Anschließend habe ich
die intakten Archive übers LAN wieder auf Sohnemanns Rechner zurückkopiert.
Ergebnis: eine Datei, die auf meinem Rechner nachweislich in Ordnung war,
war wieder beschàdigt, nachdem sie auf Sohnemanns Festplatte gelangt war.
Erst nachdem ich das Spielchen mit 7-Zip auf Sohnemanns Rechner wiederholt
habe (also ohne Kopierarien übers LAN), gelang es mir, auch dort ein
intaktes Paket zusammenzustellen. Jetzt erst ließ sich das Spiel
installieren.

Nun bin ich auf der Suche nach der Ursache für den beschàdigten Download
bzw. die Beschàdigung von Dateien beim Kopieren übers LAN. Beteiligt waren
folgende Komponenten:
2 PCs mit Windows XP Home SP3, beide über Onboard-LAN mit dem Router
verbunden (Sohnemanns Rechner: Gigabyte-Mainboard mit Realtek
RTL8111C-Chipsatz, mein Rechner: Asus-Mainboard mit Onboard-LAN im
NVidia-nForce4-Chipsatz). Beide Rechner hàngen via Ethernet an einer D-Link
Horstbox Standard als Router.

Beim Download gelangten die Dateien vom DSL-Anschluss über die Horstbox und
die LAN-Verbindung auf die Festplatte in Sohnemanns Rechner. Dabei wurden
manche von ihnen (nicht alle!) beschàdigt. Ursache kann also a) die
Festplatte in Sohnemanns Rechner oder b) die LAN-Verbindung zu diesem
Rechner sein. Die Internetverbindung und den GFWL-Client schließe ich
mittlerweile als Fehlerursache aus, denn eine Datei wurde ja auch
beschàdigt, wenn sie ohne Beteiligung des Internetzugangs oder des
GFWL-Clients übers LAN geschickt wurden.

Beim Kopieren der Dateien von Sohnemanns auf meinen Rechner landeten sie
ebenfalls beschàdigt auf meiner Festplatte. Ob sie dabei noch zusàtzlichen
Schaden davongetragen haben, kann ich nicht sagen. Nach dem Zusammenstellen
des Installationspakets auf meinem Rechner waren sie jedenfalls in Ordnung.
Erst beim Zurückkopieren auf Sohnemanns Rechner wurde eine der 8 Dateien
wieder beschàdigt. Und wieder war die LAN-Verbindung und die Festplatte in
Sohnemanns Rechner im Spiel.

Die SMART-Werte der Platte in Sohnemanns Rechner (eine fast neue WD Caviar
Blue 500 GB) sind unauffàllig, außerdem trat ein vergleichbares Problem
bisher nicht auf. Auch die LAN-Verbindung hat bisher nie irgendwelche
Probleme bereitet. Es war auch nicht der erste Spieledownload, den Sohnemann
getàtigt hat, es war nur der erste über "Games for Windows Live". Frühere
Spieledownloads über andere Anbieter wie z. B. Steam oder die Seiten der
Spielehersteller liefen problemlos. Nichtsdestotrotz ist mir unwohl, wenn
ich mich auf die Daten-Integritàt in meinem LAN nicht verlassen kann. Wo
muss ich eurer Ansicht nach anfangen, nach der Fehlerursache zu suchen?

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
27/05/2010 - 21:46 | Warnen spam
Michael Landenberger schrieb:

Hallo Michael,

Wo muss ich eurer Ansicht nach anfangen,
nach der Fehlerursache zu suchen?



Teste mal den Hauptspeicher mit
www.memtest.org

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen