Forums Neueste Beiträge
 

Mystifizierungen

03/10/2012 - 02:06 von Holger | Report spam
Wenn man im Thema drinsteckt, selbst entwickelt, Funkamateur ist, oder
was auch immer, merkt man das gar nicht, was da in den Köpfen abgeht.
Aber wenn man dann mit "dem kleinen Mann" auf der Straße spricht, fàllt
einem doch nur noch die Kinnlade runter. Heute begrüßte mich ein junger
Mann aus der Nachbarschaft, der mir stolz erzàhlte, daß Nicolai Tesla
das Perpetuum Mobile erfunden hàtte. Er meinte, "Synchronwellen" würden
dafür sorgen, daß abgestrahlte Energie an der Empfangsstelle beliebig
verstàrkt eintreffen würde. Aber die Konzerne hàtten da den Finger
drauf, das sei eine geheime Erfindung, auch die Regierung verhindert ein
Durchsickern. Und nein, der Mensch meinte das bitter ernst.

Der Hinweis, daß Strahlung mit dem Quadrat der Entfernung an Intensitàt
verliert, was ja bereits jede Taschenlampe zeigt, ließ mein
Gespràchspartner nicht gelten.

Aus meiner Sicht ist Elektronik für viele Leute offensichtlich Zauberei.
Schwierig, damit umzugehen. Irgendwie mache ich mir jetzt Gedanken über
die Frage, wie man in eine solche Verwirrung etwas Licht der Wahrheit
bringt? Vergebliche Liebesmüh? Wie seht ihr das?

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
03/10/2012 - 08:01 | Warnen spam
Holger schrieb:
Der Hinweis, daß Strahlung mit dem Quadrat der Entfernung an Intensitàt
verliert, was ja bereits jede Taschenlampe zeigt, ließ mein
Gespràchspartner nicht gelten.



Ich sage da nur noch http://de.wikipedia.org/wiki/Dunnin...er-Effekt.

Irgendwie mache ich mir jetzt Gedanken über
die Frage, wie man in eine solche Verwirrung etwas Licht der Wahrheit
bringt? Vergebliche Liebesmüh?



Ja, das mit den fehlenden Grundlagen beginnt sehr oft schon auf der
neurologischen Ebene. :o/

Ähnliche fragen