Nabendynamo + Ind-Spannung...

15/03/2008 - 12:52 von M. H. | Report spam
Hi.
Kurze Frage zu einem Nabendynamo: Das Prinzip funktioniert ja genauso
wie ein Generator --> es kommt eine Wechselspannung an der Lampe an, die
durch Induktion hervorgerufen wurde.
Meine Frage: Hat man die Lampe an, fàllt das Treten etwas schwerer, weil
in der Lampe zusàtzliche Energie umgesetzt wird. Ist die Lampe
allerdings nicht an, dürfte das Treten auch wieder etwas leichter gehen.
Dennoch wird die Induktionsspannung ja auch bei offenem Schalter
"hergestellt", so dass das Treten eigentlich immer gleich schwer fallen
müsste -- Widerspruch?
M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Gernot Griese
15/03/2008 - 13:19 | Warnen spam
M. H. schrieb:
Hi.
Kurze Frage zu einem Nabendynamo: Das Prinzip funktioniert ja genauso
wie ein Generator --> es kommt eine Wechselspannung an der Lampe an, die
durch Induktion hervorgerufen wurde.



Es _ist_ ein Generator.

Meine Frage: Hat man die Lampe an, fàllt das Treten etwas schwerer, weil
in der Lampe zusàtzliche Energie umgesetzt wird. Ist die Lampe
allerdings nicht an, dürfte das Treten auch wieder etwas leichter gehen.
Dennoch wird die Induktionsspannung ja auch bei offenem Schalter
"hergestellt", so dass das Treten eigentlich immer gleich schwer fallen
müsste -- Widerspruch?



Nicht die induzierte Spannung bremst, sondern das vom Strom erzeugte
Gegenfeld. Schalter offen -> kein Strom -> keine Bremswirkung.

Gernot

Dieses Posting wurde ausschließlich für das Usenet verfasst.
Jede Veröffentlichung dieses Postings in einem kommerziellen
Umfeld (Webforen o.ö.) erfolgt ohne Genehmigung des Autors.
Bitte melden Sie entsprechende Vorkommnisse an

Ähnliche fragen