Nach Jessie-Upgrade: Problem mit wicd / WLAN

28/05/2015 - 15:40 von Andre Tann | Report spam
Servus zusammen,

als Window-Manager nutze ich Fluxbox, und der Networkmanager ist wicd.
Hat bisher unter Wheezy gut funktioniert.

Seit dem Upgrade kann wicd nur noch ne Verbindung zum LAN herstellen.
WLAN-Verbindungen schlagen fehl: "Authentication failed". Das
WPA-Paßwort ist aber korrekt.

Nehme ich statt Fluxbox KDE, dann kann der KNetworkManager sich
problemlos mit dem WLAN verbinden, und zwar Copy&Paste-màßig mit
demselben Paßwort. Wicd kann es hingegen auch unter KDE
nicht.

Hat jemand eine Idee, woher das kommt? Kann man vielleicht das KDE-Tool
unter Fluxbox verwenden? Einfach /usr/sbin/NetworkManager starten tut's
jedenfalls nicht.

Merci fürs Lesen ;)

Andre Tann



Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/5566D5F3.3080100@alphasrv.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Schmitt
28/05/2015 - 20:10 | Warnen spam
Andre Tann schrieb:

als Window-Manager nutze ich Fluxbox, und der Networkmanager ist wicd.
Hat bisher unter Wheezy gut funktioniert.

Seit dem Upgrade kann wicd nur noch ne Verbindung zum LAN herstellen.
WLAN-Verbindungen schlagen fehl: "Authentication failed". Das
WPA-Paßwort ist aber korrekt.



Ich rate mal LAN funktioniert weil es in /etc/network konfiguriert
ist.

Nehme ich statt Fluxbox KDE, dann kann der KNetworkManager sich
problemlos mit dem WLAN verbinden, und zwar Copy&Paste-màßig mit
demselben Paßwort. Wicd kann es hingegen auch unter KDE
nicht.



Das koennte daran liegen (wobei dort ja nicht steht warum das so ist):
schnipp https://wiki.debian.org/WiFi/HowToUse#Wicd
You must remove network-manager to get wicd to work. Check to see
if network-manager is installed and see if, after you installed the
driver, your wireless is already working in the notification area
of your desktop manager. You may already be good to go.
schnapp

Hat jemand eine Idee, woher das kommt? Kann man vielleicht das KDE-Tool
unter Fluxbox verwenden? Einfach /usr/sbin/NetworkManager starten tut's
jedenfalls nicht.



Der network-manager hat mit KDE erst einmal nichts zu tun.
Probier mal ob Du mit /usr/bin/nmcli eine Verbindung kriegst.
Wenn das klappt muesste man mal schauen wie man das applet bei Dir
in den Tray kriegt. Mh, hat Fluxbox sowas oder nimmt man da eine
standalone-Tray-Applikation?
Ah, Du solltest wohl das nm-applet aus network-manager-gnome nehmen
koennen.

Desweiteren frage ich mich ob "ConsoleKit und alternative Displaymanager"
https://www.debian.org/releases/whe...consolekit
in Jessie noch gilt (vermutlich ja) und ob das bzgl. Network-Manager
eine Rolle spielt.
In Wheezy war das bei Dir aber anscheinend ja kein Problem.

Und wech,
Manne


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen