Forums Neueste Beiträge
 

Nach Mailhost-Umzug werden manche Mails von gmail (und anderen??) zurückgew iesen

04/04/2014 - 15:00 von Andreas Tille | Report spam
Hallo,

ich bin mit dem VServer, von dem aus ich meine Mails per mutt verschicke
zu einem anderen Provider umgezogen. Nun habe ich festgestellt, daß
GMail - zum Test hier an meine eigene Adresse geschickt - Mails zurückweist,
wenn ich das From-Feld in Mutt z.B. auf <tille@debian.org> geàndert habe.
Wenn ich es auf <andreas@an3as.eu> lasse, dann geht die Mail durch.

Ich habe den Eindruck, daß ich noch irgendwas an meinem Mailserver
konfigurieren muß, damit die Mails sauber durchgehen.

Im übrigen bin ich auch dem Link gefolgt der in der Meldung steht und
habe versucht SPF laut[1] zu setzen (OK, für debian.org kann ich das
nicht, aber für fam-tille.de, wo das Problem identisch besteht, kann ich
das - aber es hat auch nicht geholfen.

Gibt es irgendwelche Hinweise, wie ich meine Mails sicher zustellen lassen
kann?

Viele Grüße

Andreas.

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Sende..._Framework


This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to one or more of its
recipients. This is a permanent error. The following address(es) failed:

tillea@gmail.com
SMTP error from remote mail server after end of data:
host gmail-smtp-in.l.google.com [2a00:1450:4013:c00::1b]:
550-5.7.1 [2a01:4f8:d12:5c0::2 12] Our system has detected that this
550-5.7.1 message is likely unsolicited mail. To reduce the amount of spam sent
550-5.7.1 to Gmail, this message has been blocked. Please visit
550-5.7.1 http://support.google.com/mail/bin/...amp;answer8131 for
550 5.7.1 more information. 45si12024188eeh.333 - gsmtp

This is a copy of the message, including all the headers.

Return-path: <tille@debian.org>
Received: from andreas by mail.an3as.eu with local (Exim 4.80)
(envelope-from <tille@debian.org>)
id 1WW2jI-0006GZ-DL
for tillea@gmail.com; Fri, 04 Apr 2014 13:56:16 +0200
Date: Fri, 4 Apr 2014 13:56:16 +0200
From: Andreas Tille <tille@debian.org>
To: tillea@gmail.com
Subject: Ping
Message-ID: <20140404115616.GE23527@an3as.eu>
References: <20140404113347.GC23527@an3as.eu>
<20140404115503.GD23527@an3as.eu>
MIME-Version: 1.0
In-Reply-To: <20140404115503.GD23527@an3as.eu>
User-Agent: Mutt/1.5.21 (2010-09-15)

Test

http://fam-tille.de


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/20140404121014.GG23527@an3as.eu
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlittermann
04/04/2014 - 15:20 | Warnen spam

Hallo,

Andreas Tille (Fr 04 Apr 2014 14:10:14 CEST):
Hallo,

ich bin mit dem VServer, von dem aus ich meine Mails per mutt verschicke
zu einem anderen Provider umgezogen. Nun habe ich festgestellt, daàŸ
GMail - zum Test hier an meine eigene Adresse geschickt - Mails zurà¼ckweist,
wenn ich das From-Feld in Mutt z.B. auf geà¤ndert habe.
Wenn ich es auf lasse, dann geht die Mail durch.



debian.org verwendet m.W. kein SPF. Es mà¼ssen andere Grà¼nde sein, die
GMail zur Ablenhnung bringen.

Die Ablehnung nach DATA indiziert auch, dass es nichts mit SPF zu tun
hat, denn das könnte man vorher beim MAIL-FROM bzw. RCPT-TO schon
geklà¤rt haben.

Möglicherweise analyisieren die dort sehr genau die Header und da taucht
an3as.eu deutlich öfter auf als fam-tille.de oder debian.org.

Versuche doch mal, den Envelope-From bei an3as.eu zu belassen, nur die
From:-Zeile auf etwas zu setzen, was Dir angenehm ist.

Möglicherweise liegt es auch an anderen inhaltlichen Dingen, denn es
steht zum Zeitpunkt der Ablehnung ja die komplette Message zur
Verfà¼gung…

Im à¼brigen nimmt GMAIL mir eine Mail an Dich ab:

Trying gmail-smtp-in.l.google.com:25...
Connected to gmail-smtp-in.l.google.com.
<- 220 mx.google.com ESMTP 43si12358218eer.87 - gsmtp
-> EHLO pu.schlittermann.de
<- 250-mx.google.com at your service, [212.80.235.130]
<- 250-SIZE 35882577
<- 250-8BITMIME
<- 250-STARTTLS
<- 250-ENHANCEDSTATUSCODES
<- 250-PIPELINING
<- 250 CHUNKING
-> MAIL FROM:
<- 250 2.1.0 OK 43si12358218eer.87 - gsmtp
-> RCPT TO:
<- 250 2.1.5 OK 43si12358218eer.87 - gsmtp
-> DATA
<- 354 Go ahead 43si12358218eer.87 - gsmtp
-> Date: Fri, 04 Apr 2014 15:16:47 +0200
-> To:
-> From:
-> Subject: test Fri, 04 Apr 2014 15:16:47 +0200
-> X-Mailer: swaks v20120320.0 jetmore.org/john/code/swaks/
->
-> This is a test mailing
->
-> .
<- 250 2.0.0 OK 1396617408 43si12358218eer.87 - gsmtp
-> QUIT
<- 221 2.0.0 closing connection 43si12358218eer.87 - gsmtp

Best regards from Dresden/Germany
Viele Grà¼àŸe aus Dresden
Heiko Schlittermann
SCHLITTERMANN.de - internet & unix support -
Heiko Schlittermann, Dipl.-Ing. (TU) - {fon,fax}: +49.351.802998{1,3} -
gnupg encrypted messages are welcome key ID: 7CBF764A -
gnupg fingerprint: 9288 F17D BBF9 9625 5ABC 285C 26A9 687E 7CBF 764A -
(gnupg fingerprint: 3061 CFBF 2D88 F034 E8D2 7E92 EE4E AC98 48D0 359B)-





Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen