Nach Umpartitionierung startet Windows XP nicht mehr

21/03/2012 - 12:00 von Micha Kuehn | Report spam
Hallo,

normalerweise arbeite ich auf meinem Netbook mit Linux. Irgendwann habe
ich mal meine (parallele) Windows XP-Partition verkleinert, um dem Linux
mehr Platz zu gönnen. Seitdem startet das XP nicht mehr.

Gibt es Möglichkeiten, das Windows wieder zu reaktivieren?
Nein, ich habe keine Sicherung des Systems. Bzw. ich habe eine Sicherung
mit dem installierten Samsung-Programm gemacht, aber ich weiß nicht, wie
ich diese Sicherung zurückschreiben könnte und ob das mit geànderter
Partitionsgröße noch funktionieren kann.

Habt ihr hilfreiche Tipps (die über "selbst Schuld!" hinausgehen)?

Danke,
Micha
Wir essen Opa
- korrekte Zeichensetzung rettet Leben!
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
21/03/2012 - 12:18 | Warnen spam
Also schrieb Micha Kuehn:

Hallo,

normalerweise arbeite ich auf meinem Netbook mit Linux. Irgendwann habe
ich mal meine (parallele) Windows XP-Partition verkleinert, um dem Linux
mehr Platz zu gönnen. Seitdem startet das XP nicht mehr.



*Wie* (bzw. womit) hast Du sie verkleinert? GParted?
Oder einfach nur per fdisk? =:-O
Welches Dateisystem - ich nehme mal an, NTFS?

Gibt es Möglichkeiten, das Windows wieder zu reaktivieren?



Prinzipiell ja - wenn das Verkleinern nicht alles zerstört hat.
Erst einmal würde ich unter Linux "testdisk" drauf loslassen, im
ungemounteten Zustand der Windows-Partition.
Damit kann man im Falle von NTFS bereits die MFT und BFT finden bzw.
wieder herstellen, sowie einen neuen Bootsektor und einen neuen
generischen MBR erzeugen. Letzterer bootet immer die gerade aktive
Partition.
Wenn Du dann versuchsweise die Windows-Partition aktiv setzt, könnte
Windows ggf. schon wieder booten. Meines Wissens braucht aber der Bootcode
von XP im Bootsektor der Partition eine Angabe, wo er NTLDR findet (in
Sektornummern angegeben). Das müsstest Du dann per Reparaturkonsole von
der XP-CD mit dem Kommando "fixboot" hinbekommen können. Wenn das immer
noch nicht hilft, kannst Du auch noch ein "fixmbr" in selbiger Konsole
beim nàchsten Start probieren. Danach ist aber der Linux-Boot erstmal ganz
sicher weg, und Du musst mit der Linux-CD einmal in Dein installiertes
System booten, um abschließend von dort aus GRUB wieder richtig
einzurichten. Bei der Gelegenheit sollte XP dann auch wieder automatisch
korrekt eingebunden werden.

Nein, ich habe keine Sicherung des Systems. Bzw. ich habe eine Sicherung
mit dem installierten Samsung-Programm gemacht, aber ich weiß nicht, wie
ich diese Sicherung zurückschreiben könnte und ob das mit geànderter
Partitionsgröße noch funktionieren kann.



Genau kann ich es Dir auch nicht sagen. Aber generell sollte ein
Recovery-Tool, das seinen Namen verdient, auch die Möglichkeit bieten,
eine bootfàhige CD(/Stick) zu erstellen, mit deren Hilfe man dann das
Gesicherte zurückspielen kann. Und dann kommt es eben drauf an, wie schlau
das Tool gemacht ist.

Habt ihr hilfreiche Tipps (die über "selbst Schuld!" hinausgehen)?



Kein Grund für Schuldzuweisungen. Sagen wir: Noch nicht - solange nicht
bekannt ist, wie Du die XP-Partition genau verkleinert hast...

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen