Nach Umzug: Siemens SE515 synchronisiert nicht mehr mit 2MBit

31/01/2008 - 13:41 von Guenter | Report spam
Hallo,

bin gerade umgezogen. Hatte vorher 2 Mbit T-DSL und in der neuen Wohnung
auch (mehr als 2MBit geht nicht). Mein SE515 (von 2004) fing am DSL gar
nicht erst an, zu synchronisieren. Telekom-Techniker war hier und
meinte, die Leitubng sei o.k. Ich hab ihn nach Leitungwerten gefragt.
Folgende Auskünfte erhielt ich:
Down: 19 dB
Up: 12 dB
Leitungsdàmpfung: 34 dB

Was die Werte Up und Down bedeuten, konnte er mir nicht erklàren. Meint
nur, 8dB sei die untere Grenze.

Der Splitter ist neu (so ein ziemlich kleines Modell, der alte war größer)

Hab nun einen Test bei meiner Freundin gemacht: dort konnte der SE515
sich verbinden. Habe daraufhin ihre FritzBox mitgenommen und bei mir
probiert: sie funktioniert!

Habe daraufhin alle möglichen Kombinationen von DSL-Verbindungskabeln
und Routern probiert. Ein einziges Mal ist es tatsàchlich gelungen, die
SE515 zu synchronisieren.

Das DSL-Kabel von der Fritz-Box hat auf beiden Seiten RJ-45-Stecker und
ist geschirmt, Das Kabel für die SE515 ist ein Flachkabel von denen die
mittleren 4 beschaltet sind (RJ-11 6P4 ?).

Könnte es ein Kabel-Problem in Verbindung mit schlechten Leitungswerten
sein?

Vielleicht auch ein Kompatibilitàtsproblem zwishcen Router-SW und EVSt?

Bin für alle Tipps dankbar.

Gruß
Günter
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Kissel
31/01/2008 - 18:43 | Warnen spam
Guenter wrote:
Hab nun einen Test bei meiner Freundin gemacht: dort konnte der SE515
sich verbinden. Habe daraufhin ihre FritzBox mitgenommen und bei mir
probiert: sie funktioniert!
Habe daraufhin alle möglichen Kombinationen von DSL-Verbindungskabeln
und Routern probiert. Ein einziges Mal ist es tatsàchlich gelungen, die
SE515 zu synchronisieren.
Das DSL-Kabel von der Fritz-Box hat auf beiden Seiten RJ-45-Stecker und
ist geschirmt, Das Kabel für die SE515 ist ein Flachkabel von denen die
mittleren 4 beschaltet sind (RJ-11 6P4 ?).



Ich bin mir nicht ganz sicher, obs beim SE515 oder einem anderen Geràt
so war... aber kann es sein, daß der Stecker schmaler ist als die Buchse
und somit geringfügig versetzt eingesteckt sein könnte? Dadurch ist dann
keine oder nur eine Ader verbunden.

Gruß,
Martin

Ähnliche fragen