Nach Update hängt startkde

14/11/2007 - 23:27 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe soeben mal das System geupdatet, dabei wurden auf kdelibs
ersetzt. Nun startet KDE nicht mehr (Xorg schon). Nach einem "startx"
hàngt es bei "startkde". Es kommt noch "startkde: Starting up..." auf der
tty, und das war es. Ich bekomme ein schwarzes Fenster mit Mauszeiger. Ich
kann kicker und so manuell starten, aber dann haben die Objekte keinen
Rahmen (aka Windowsmanager làuft nicht).

Ich bin mir neben dem Update keiner Änderung bewusst.

Debian Lenny.

[Supersedes]

Ich stelle gerade erstaunt fest, dass sich KDE dann aber doch über KDM
starten làsst... Der müste doch auch irgendwann startkde aufrufen?

| ps ax|grep startkde
| 1722 ? Ss 0:00 /bin/sh /usr/bin/startkde

Komisch, IMO.
Andreas (PGP Key available on public key servers)
BOFH excuse #228:
That function is not currently supported, but Bill Gates assures us it will be
featured in the next upgrade.
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Wald
15/11/2007 - 08:39 | Warnen spam
Andreas Kohlbach wrote:

Ich stelle gerade erstaunt fest, dass sich KDE dann aber doch über KDM
starten làsst... Der müste doch auch irgendwann startkde aufrufen?



Anscheinend setzt KDM noch irgendwas auf, was bei manuellem Start von KDE
fehlt. Ich denke da an etwas in der Art wie DBUS.

Ich glaube, KDE3 benutzt DBUS noch nicht. Falls doch, hilft vielleicht ein

exec dbus-launch startkde

Vielleicht bekommst Du etwas mit pstree raus, welche Prozesse also von KDM
gestartet wurden?

Ähnliche fragen