Nach Upgrade auf Jessie: Shutdown aus Icewm Menu schlägt fehl

31/05/2015 - 17:20 von Michael Lange | Report spam
Hallo Liste,

seit dem Upgrade von Wheezy nach Jessie kann ich aus dem IceWm Menu
heraus den Rechner nicht mehr herunterfahren bzw. neu starten.
Mein erster Verdacht war, dass der Grund ein im Hintergrund laufender
Display Manager sein könnte (so ein Problem hatte ich schon mal), dem ist
aber nicht so, ich habe alle Dms deinstalliert, das Problem bleibt
bestehen. Als shutdown-Befehl hatte ich (seit ewigen Zeiten schon) "super
halt" bzw. "super reboot" in der ~/.icewm/prefoverride eingetragen, ein
àndern auf "/sbin/shutdown -r now" oder "systemctl reboot" hilft auch
nicht; aus einem urxvt heraus funktionieren alle diese Befehle.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Gruss

Michael


.-.. .. ...- . .-.. -. --. .- -. -.. .--. .-. ... .--. . .-.

"That unit is a woman."
"A mass of conflicting impulses."


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/2015053117...c33ee1a91a@freenet.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Lange
31/05/2015 - 19:50 | Warnen spam
Hallo nochmals,

On Sun, 31 May 2015 17:16:01 +0200
Michael Lange wrote:

(...)
seit dem Upgrade von Wheezy nach Jessie kann ich aus dem IceWm Menu
heraus den Rechner nicht mehr herunterfahren bzw. neu starten.


(...)
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?



ok, weitere Recherchen ergaben, dass der Fehler wohl nichts mit der Debian
Installation zu tun hat, sondern ein bekannter Icewm-Bug ist
(http://sourceforge.net/p/icewm/bugs/911/), eigentlich nur ein Typo in
den Sources.
Ich könnte mir jetzt gepatchte Quellen Kompilieren und einfach
drüberbügeln, dachte aber zuerst daran, schön ordentlich ein .deb aus den
gepatchten Original-Debian-Quellen zu basteln. Ich versuchte das mit

fakeroot dpkg-buildpackage -uc -us

was allerdings mit einer imposanten Liste von Fehlermeldungen scheitert,
am Ende:

(...)
dpkg-source: Fehler: Änderung in icewm_1.3.8-2.debian.tar.xz kann
nicht dargestellt werden: Inhalt der Binàrdatei hat sich geàndert
dpkg-source: Fehler: fügen Sie icewm_1.3.8-2.debian.tar.xz zu
debian/source/include-binaries hinzu, falls Sie das verànderte Programm
im Debian-Tarball speichern möchten. dpkg-source: Fehler: Änderung in
icewm_1.3.8.orig.tar.xz kann nicht dargestellt werden: Inhalt der
Binàrdatei hat sich geàndert dpkg-source: Fehler: fügen Sie
icewm_1.3.8.orig.tar.xz zu debian/source/include-binaries hinzu, falls
Sie das verànderte Programm im Debian-Tarball speichern möchten.
dpkg-source: Fehler: nicht darstellbare Änderungen an den Quellen
dpkg-buildpackage: Fehler: Fehler-Exitstatus von dpkg-source -b
icewm-1.3.8-2 war 2


Ich hatte zuvor schon hàndisch die Prüfsummen im .dsc File angepasst (was
auch schon einen gewissen PITA Charme hatte) aber offenbar ist es dann
doch nicht so einfach.

Kann jemand sagen, wie man so etwas mit vertretbarem Aufwand richtig
macht?

Gruss

Michael



.-.. .. ...- . .-.. -. --. .- -. -.. .--. .-. ... .--. . .-.

... The prejudices people feel about each other disappear when they get
to know each other.


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen