Nachtr. install. ISA auf SBS2003 - vorhandene Zertifikate oder neu

01/02/2009 - 09:15 von Thomas Mauritz | Report spam
Hallo,

bei einem Kundenserver SBS2003 Premium habe ich jetzt den ISA 2004
nachinstalliert (mit 2. NIC). Internet etc. làuft alles prima.

Der SBS2003 hat ja bereits ein Zertifikat(e) z.B. für den Webararbeitsplatz
oder OWA.

Der Kunde möchte folgendes haben:
- OWA von Extern
- Outlook über RPCoverHTTPS
- VPN (mit Benutzer- und Computerzertifikate und SSL)
- Webarbeitsarbeitsplatz für Remouteunterstürtung seiner MA und dem Server
über Internet (gesichert durch Zertifikate)

Meine Frage:
Können die bereits in SBS2003 instelliertenm Zertifikate das realisieren
oder ist der Aufbau einer neuen RootCA nötig.

Gruß
Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schuler [MVP]
01/02/2009 - 13:13 | Warnen spam
Hallo Thomas,

"Thomas Mauritz" wrote in message
news:

Der Kunde möchte folgendes haben:
- OWA von Extern
- Outlook über RPCoverHTTPS



das geht mit dem normalen Webserverzertifikat (welches beim SBS2003 mittels
Selfssl erstellt wird) oder wahlweise einem normalen Webserverzertifikat von
Thawte, Godaddy, Verisign o.à.

- VPN (mit Benutzer- und Computerzertifikate und SSL)



dafür bràuchtest du dann eine richtige CA

- Webarbeitsarbeitsplatz für Remouteunterstürtung seiner MA und dem Server
über Internet (gesichert durch Zertifikate)



wenn du damit den RWW meinst, dieser ist auch Out of the Box erreichbar.

Viele Grüsse,
Heiko

Ähnliche fragen