Namen der Ordner

15/08/2008 - 00:13 von Claus Sander | Report spam
Hallo,

im thread "Problem mit den Rechten??" vom 12.13.d.M. wird erklàrt, daß
Vista im Grunde E "spricht", jedoch z.B. im Explorer einige Ordnernamen
eingedeutscht werden.
Damit wàren dann auch die unterschiedlichen Anzeigen TC <-> Explorer
erklàrt: Documents <-> Dokumente; Contacts <-> Kontakte; aber Application
Data <-> Application Data.
Offenbar nicht davon betroffen sind die NTFS-Links; sie sind gleichsprachig,
wahrscheinlich weil sie erst von Applikationen angelegt wurden.
Etwas verwirrend sind dann im Explorer der Ordner Programme und der Link
Programme, der wieder auf den Ordner Programme verweist.

Fragen:
Liege ich mit meiner Interpretation richtig?
Gibt es eine Liste der "Eindeutschungen"?
Kann das "Eindeutschen" abgestellt werden?
Kann ich Ordnernamen und Links in der Eingabe mischen?

Übrigens: Mit TC kann ich mindestens einige Links nutzen und an die
Zielordner gelangen.


Claus
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainald Taesler
15/08/2008 - 02:11 | Warnen spam
Claus Sander schrieb:

im thread "Problem mit den Rechten??" vom 12.13.d.M. wird erklàrt,
daß Vista im Grunde E "spricht", jedoch z.B. im Explorer einige
Ordnernamen eingedeutscht werden.
Damit wàren dann auch die unterschiedlichen Anzeigen TC <-> Explorer
erklàrt: Documents <-> Dokumente; Contacts <-> Kontakte; aber
Application Data <-> Application Data.



Ja.

Offenbar nicht davon betroffen sind die NTFS-Links; sie sind
gleichsprachig, wahrscheinlich weil sie erst von Applikationen
angelegt wurden.



Sie sind nur teilweise Deutsch, auch im Total Commander. Manche der
Links sind Deutsch und Englisch vorhanden (z.B. verweisen "Documents and
Settings" und "Dokumente und Einstellungen" auf "Users").
Daß symbolische Links mit deutschem Namen auch von Anwendungen erzeugt
werden würden, habe ich hingegen noch nicht bemerkt.

Etwas verwirrend sind dann im Explorer der Ordner Programme und der
Link Programme, der wieder auf den Ordner Programme verweist.



Hast Du was verstellt?
Auf meinem Hauptrechner, an dem ich zu Beginn meiner Vista-Zeit einiges
"umgebogen" (und damit auch *verbogen* habe [wer nicht hören will, muß
fühlen!" <g>]) wird im TC auch "Programme" als directory angezeigt, auf
dem etwas weniger verbogenen Rechner meiner Frau zeigt dagegen auch der
TC nur den "symbolischen Link", als Ordner wird "Programme dagegen nicht
angezeigt" an, da gibt's nur O-Ton (Program Files)

Fragen:
Liege ich mit meiner Interpretation richtig?



Größtenteils JA.

Gibt es eine Liste der "Eindeutschungen"?



Mir ist insoweit nichts bekannt (aber das will nix heißen).
Die Eindeutschung wird mittels je Ordner-spezifischer
"Desktop.ini"-Dateien geregelt, die Ihrerseits auf die Ressourcen-Datei
"shell32.dll" zugreifen.
Kannst ja mit einem geeigneten Instrument mal reinschaun <gbg>.

Kann das "Eindeutschen" abgestellt werden?



Meines Wissens Nein (aber das muß nix heißen)
Freilich: Wozu sollte das gut sein?
Die Links sind doch voll funktionsfàhig

Kann ich Ordnernamen und Links in der Eingabe mischen?



Wie vor.

Übrigens: Mit TC kann ich mindestens einige Links nutzen und an die
Zielordner gelangen.



Na klar ;-)
Mir wàre noch keiner begegnet, der dort nicht den Sprung auslösen würde.

Ansonsten: Es gilt das "KISS"-Prinzip *]!!!
Finger weg von diesen Systemvorgaben (mindestens dann, wenn man nicht
100Pro weiß, was man tut).

Rainald
*] "Keep it simple, stupid!"

Ähnliche fragen