Namensauflösung im privaten Netz mit SuSE

02/02/2008 - 12:36 von Erich Schwarz | Report spam
Hallo,

ich betreibe hinter einem Frizbox DSL Router ein kleines Netzwerk. Der
Router fungiert als DHCP-Server. Die Rechner bekommen alle eine korrekte IP
und können problemlos im Internet arbeiten. Hier funktioniert die
Namensauflösung. Im Router selber werden auch alle Clients korrekt mit IP
angezeigt.
Jetzt das Problem:
Die Namensauflösung innerhalb meines Netzwerkes funktioniert nicht bei allen
Rechnern. Ein Ping von den SuSE 10.3 Rechnern oder dem Windows XP ergibt
keine Namensauflösung. Ein Ping von meinem Debian 4.0 funktioniert
einwandfrei.
Auch ein ping -a auf eine IP vom Windows-Rechner gibt den korrekten Namen
zurück.

Kennt jemand das Problem?
Ich kann natürlich alle Rechner in die hosts-Datei eintragen, aber dann
brauche ich kein DHCP.
Ich habe auch schon alle möglichen Konfigurationsdateien zwischen Debian und
SuSE verglichen und finde hier keine Abweichung:
/etc/hosts
/etc/host.con
/etc/resolv.conf
/etc/nsswitch.conf

Hat noch jemand eine Idee wo ich suchen könnte.
Ach ja, googlen hat leider auch nichts gebracht.

Gruß Erich
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner P. Schulz
02/02/2008 - 12:58 | Warnen spam
Am Sat, 02 Feb 2008 12:36:19 +0100 schrieb Erich Schwarz:


Ich kann natürlich alle Rechner in die hosts-Datei eintragen, aber dann
brauche ich kein DHCP.



... DHCP ist nicht für die Namensauflösung zustàndig. Du müßtest
einen nameserver (bind) einrichten; dann kann DHCP den beteiligten
Rechnern mitteilen, wo der nameserver ist und dieser macht dann die
(reverse) Namensauflösung.

Gruss Werner
mail nur an => nospam0601 at wp-schulz.de

Google fuer Linux-Fragen => http://www.google.de/linux <=

Ähnliche fragen