Nameserver fehlt

01/09/2009 - 11:58 von Dieter Intas | Report spam
Hallo,

hatte noch die 11.0 und nun 11.1 - ist zwar nicht die Aktuell, wenn mich
nicht alles tàuscht, aber, macht nichts ...

Alles lief wie gewohnt - das System stand, nun mal gleich eine Verbindung
herstellen - Verbindung steht, nur - es kommt nichts zu Stande ... so ein
Mist ... was soll das ... wer hat da gepfuscht ... also YaST start und
schaun mer mal ... Nameserver fehlt ... wieso ... wer löscht da mein
resolve.conf ... irgend eine Meldung in YaST meinte YaST zu beenden und auf
der Konsole ifup -d zu starten ... gesagt getan - nur es tut sich immer
noch nichts - ahaaa - machen wir halt einen Neustart und siehe da - es
làuft!

Irgend so ein Script löscht beim Update die resolve.conf bzw. die
Namenserver ... das ist nicht schön und IMHO zudem nicht notwendig.
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul-Wilhelm Hermsen
01/09/2009 - 19:10 | Warnen spam
Dieter Intas wrote:

Hallo,

hatte noch die 11.0 und nun 11.1 - ist zwar nicht die Aktuell, wenn mich
nicht alles tàuscht, aber, macht nichts ...

Alles lief wie gewohnt - das System stand, nun mal gleich eine Verbindung
herstellen - Verbindung steht, nur - es kommt nichts zu Stande ... so ein
Mist ... was soll das ... wer hat da gepfuscht ... also YaST start und
schaun mer mal ... Nameserver fehlt ... wieso ... wer löscht da mein
resolve.conf ... irgend eine Meldung in YaST meinte YaST zu beenden und
auf der Konsole ifup -d zu starten ... gesagt getan - nur es tut sich
immer noch nichts - ahaaa - machen wir halt einen Neustart und siehe da -
es làuft!

Irgend so ein Script löscht beim Update die resolve.conf bzw. die
Namenserver ... das ist nicht schön und IMHO zudem nicht notwendig.



Das Nameserverproblem tritt auch bei mir hin und wieder auf, und ich bin
bisher noch nicht dahinter gekommen, worauf das zurück zu führen ist.
Wenn ich dann unter kinternet die Verbindung prüfe (Rechtsklick Maus,
Verbindung prüfen), fehlt dort die Adresse vom Nameserver.
Die resolv.conf wird aber nicht veràndert und verschwindet auch nicht.
Vielmehr reicht es bei mir, wenn ich dann meine skyDSL.box, sie ist in
meinem Netz Gateway und zugleich Nameserver, neu starte. Das mache ich
übrigens, indem ich mich via http in die Box einlogge, also unter der
Adresse des Gateways bzw. Nameservers. Das zeigt, das die Adresse im Netz
auch ansprechbar ist. Nach dem Neustart der Box erscheint unter kinternet
auch wieder die in der resolv.conf angegebene Nameserveradresse, und ich
kann wieder surfen.

Wieso die Adresse unter kinternet immer mal wieder verschwindet, wird mir
wohl ein stàndiges Ràtsel bleiben. Soweit ich mich erinnere, hatte ich
dieses Problem auch, als ich noch per ISDN-Karte ins Internet gehen musste.
Daraus entnehme ich, dass die Box dafür auch nicht verantwortlich ist.
Übrigens gehen meine Anfragen immer noch per ISDN ins Internet, kommen aber
dann via DSL zurück. Eine Scheißvariante. Anders ist aber hier noch keine
Breitbandnutzung möglich.

Vermutlich làsst sich das Problem beseitigen, indem man einen eigenen
Nameserver mittels bind auf localhost (127.0.0.1) einrichtet. Ist aber nur
eine Vermutung. Der bin ich bisher noch nicht nach gegangen.
Nur würde das eigentlich existente Problem, Vergessen des Nameservers, wenn
eine externe Routeradresse zugleich als Nameserver angegeben worden ist,
dadurch eben noch nicht geklàrt

Ähnliche fragen