Nanotechnologie?

04/12/2007 - 09:40 von k.h.blueml | Report spam
Da hab ich gerade im Radio (in einer seriös scheinenden) Sendung
gehört, dass ein Physiker (im O Ton) vor etlichen Jahren mittels einer
"Spitze" unter einem speziellen Mikroskop ein (in Worten 1) Atom aus
einem Kristall herausgekletzelt hat - und damit die Datenspeicherung
auf atomarer Ebene zumindest theoretisch begründet hat.
(Das kleinste Loch der Welt)
Frage 1: ist es möglich Atome zu sehen?
Frage 2: gibts eine "Spitze" die so scharf ist?
Frage 3: kann man so kleine Kletzelbewegungen ausführen?

Eine Conclusio davon war, dass man alle Bücher etc der Bayrischen
Staatsbibliothek (es mus wohl ein Bayer gewesen sein) auf einem
Quadratzentimeter speichern könnte.

Für mich klingt das alles ein bisserl nach
Münchhausen.

h
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Most
04/12/2007 - 10:06 | Warnen spam
Heinz Blüml wrote:
Da hab ich gerade im Radio (in einer seriös scheinenden) Sendung
gehört, dass ein Physiker (im O Ton) vor etlichen Jahren mittels einer
"Spitze" unter einem speziellen Mikroskop ein (in Worten 1) Atom aus
einem Kristall herausgekletzelt hat - und damit die Datenspeicherung
auf atomarer Ebene zumindest theoretisch begründet hat.
(Das kleinste Loch der Welt)
Frage 1: ist es möglich Atome zu sehen?



Ja.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Graphite_ambient_STM.jpg

Frage 2: gibts eine "Spitze" die so scharf ist?



Jein. Die Spitze kann nicht kleiner als ein Atom sein und braucht es
auch nicht.

Frage 3: kann man so kleine Kletzelbewegungen ausführen?



Ja.


Eine Conclusio davon war, dass man alle Bücher etc der Bayrischen
Staatsbibliothek (es mus wohl ein Bayer gewesen sein) auf einem
Quadratzentimeter speichern könnte.

Für mich klingt das alles ein bisserl nach
Münchhausen.



http://de.wikipedia.org/wiki/Rastertunnelmikroskop

Ähnliche fragen