NAS-Laufwerk: Zugriff verweigert

23/03/2008 - 21:09 von Paul Batt | Report spam
Bei einem Netzwerklaufwerk wird für einzelne Ordner und Dateien jeder
Zugriff verweigert. Ich habe Sync Toy (1.4) als Ursache im Verdacht, denn
die betroffenen Daten wurden mit diesem Programm angelegt. Ich merkte
zufàllig, dass einige Daten von Sync Toy nicht mehr aktualisiert wurden und
stiess so auf das Malais. Ansonsten habe ich keinen Hinweis auf Ursachen.
Das betroffene Verzeichnis der Netzwerkplatte ist für alle schreibend und
lesend freigegeben. Die vom Hersteller WD mitgeliefert
Konfigurationssoftware erlaubt auch nur die Freigabe oder Nichtfreigabe von
Ordnern für alle oder für einzelne Benutzer.

Es ist kein Muster erkennbar, welche Dateien oder Ordner bzw. Unterordner
betroffen sind. Teilweise sind es nur einzelne Dateien in einem Ordner,
teilweise aber auch komplette Ordner. Teilweise kann man Dateien in einen
Ordner kopieren, gleichzeitig aber keine neuen Dateien erzeugen. Die
Fehlermeldung lautet immer "Zugriff verweigert" mit dem Zusatz, man solle
sichersteller, dass das Laufwerk weder voll, noch die betroffene Datei
schreibgeschützt sei. Dateien, die man weder überschreiben noch löschen kann
sind aber nicht etwa als schreibgeschützt markiert. Ordner jedoch schon,
wobei das Hàckchenfeld grau hinterlegt ist. Aufheben des Schreibschutzes für
den ganzen Ordner mit Inhalt bringt aber gar nichts.

Mir ist vor allem daran gelegen, das Laufwerk wieder sauber freizukriegen.
Vor einigen Jahren hatte ich àhnliche Probleme mit USB-Laufwerken. Damals
hiess es, die USB-Schnittstelle sei Ursache, das jetzt betroffene Laufwerk
ist aber ein NAS-Device und làuft im Netz. Irgendwelche Ratschlàge?

Vielen Dank, Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Sturma
24/03/2008 - 09:17 | Warnen spam
Hi,

In news: <Paul Batt> schrieb:
Bei einem Netzwerklaufwerk wird für einzelne Ordner und Dateien jeder
Zugriff verweigert. Ich habe Sync Toy (1.4) als Ursache im Verdacht,
denn die betroffenen Daten wurden mit diesem Programm angelegt. Ich
merkte zufàllig, dass einige Daten von Sync Toy nicht mehr
aktualisiert wurden und stiess so auf das Malais. Ansonsten habe ich
keinen Hinweis auf Ursachen. Das betroffene Verzeichnis der
Netzwerkplatte ist für alle schreibend und lesend freigegeben. Die
vom Hersteller WD mitgeliefert Konfigurationssoftware erlaubt auch
nur die Freigabe oder Nichtfreigabe von Ordnern für alle oder für
einzelne Benutzer.

Es ist kein Muster erkennbar, welche Dateien oder Ordner bzw.
Unterordner betroffen sind. Teilweise sind es nur einzelne Dateien in
einem Ordner, teilweise aber auch komplette Ordner. Teilweise kann
man Dateien in einen Ordner kopieren, gleichzeitig aber keine neuen
Dateien erzeugen. Die Fehlermeldung lautet immer "Zugriff verweigert"
mit dem Zusatz, man solle sichersteller, dass das Laufwerk weder
voll, noch die betroffene Datei schreibgeschützt sei. Dateien, die
man weder überschreiben noch löschen kann sind aber nicht etwa als
schreibgeschützt markiert. Ordner jedoch schon, wobei das
Hàckchenfeld grau hinterlegt ist. Aufheben des Schreibschutzes für
den ganzen Ordner mit Inhalt bringt aber gar nichts.

Mir ist vor allem daran gelegen, das Laufwerk wieder sauber
freizukriegen. Vor einigen Jahren hatte ich àhnliche Probleme mit
USB-Laufwerken. Damals hiess es, die USB-Schnittstelle sei Ursache,
das jetzt betroffene Laufwerk ist aber ein NAS-Device und làuft im
Netz. Irgendwelche Ratschlàge?



vergiss dein syntoy und verwende robocopy. Hier kannst du genau
einstellen welche Attribute mit übertragen werden und welche nicht
DATSOU ist hier dein freund.
Hast du dich mit robocopy erst mal angefreundet wirst du nix mehr anders
haben wollen.
Hier ist synchronisieren ebenso drin wie ein kompletter einseitiger
Verzeichnisabgleich /MIR oder /PURGE /S
Da ich in deinem Fall darauf Tippe das die Attribute der kopierten Files
mitkopiert werden. Ob das NAS Betriebssystem diese überhaupt versteht
ist eine andere Sache.

Andreas Sturma

Ähnliche fragen