Negative Versorgung mit Schaltregler

25/02/2014 - 10:00 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe eine totale Anfàngerfrage bezüglich Schaltreglern und stehe
gerade voll auf dem Schlauch. In meinen Basteleien ersetze ich so
langsam aber sicher alle Linearregler durch simple switcher (LM2596),
weil die für mich sowohl vom Layout (niedrige Frequenzen) und
Bauteilaufwand handlebar sind.

Jetzt habe ich eine kleine Bastelei und würde da gerne auch die
Negativregler (79xx) durch Schaltregler ersetzen. Irgendwie finde ich
aber nicht raus, was ich da dann eignetlich für Bauteile brauche. Macht
man das heute alles mit Buck-boost? Meine Stromaufnahme ist so etwa 50mA
bei -12V. Im Original kommen +-16V von einem Trafo. Wie würde ich das
machen, wenn ich deutlich mehr Leistung auf dem negativen Rail brauche?

Wiegesagt, steh gerade ein bischen auf dem Schlauch und wàre für Tipps
dankbar.

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
25/02/2014 - 10:26 | Warnen spam
Am 25.02.2014 10:00, schrieb Johannes Bauer:

Jetzt habe ich eine kleine Bastelei und würde da gerne auch die
Negativregler (79xx) durch Schaltregler ersetzen. Irgendwie finde ich
aber nicht raus, was ich da dann eignetlich für Bauteile brauche. Macht
man das heute alles mit Buck-boost? Meine Stromaufnahme ist so etwa 50mA
bei -12V. Im Original kommen +-16V von einem Trafo. Wie würde ich das
machen, wenn ich deutlich mehr Leistung auf dem negativen Rail brauche?



http://www.ti.com/lit/an/snva536/snva536.pdf


Gruß Dieter

Ähnliche fragen