NeoOffice Dateien defekt. Malware?

21/11/2013 - 09:02 von befr | Report spam
Hallo zusammen,
ich habe hier ein "interessantes" Problem:

unsere Azubine speichert ihre Berichte/Arbeiten, etc. mit NeoOffice auf
einem iMac mit OS X.6.8.
Die Dateien werden auf ihrem FAT16 formatierten USB-Stick und in einem
Ordner auf dem iMac gespeichert.
Nun ist sie etwas verzweifelt, da die Dateien "ohne, das sie irgenwas
gemacht hat", plötzlich defekt sind. Sowohl auf dem Stick, als auch im
Ordner auf dem iMac.
Das betrifft sowohl .odt als auch .ods Dateien.
Ich habe mir mal den Dateiinhalt als Hex-Dump angeschaut: die kompletten
Daten enthalten nur noch C7 02 C7 02 C7 02 .

Sieht fast so aus, als ob da irgendeine Schadsoftware am Werk war.
Ist hier schonmal jemand sowas untergekommen?
 

Lesen sie die antworten

#1 spamfalle2
21/11/2013 - 12:18 | Warnen spam
Bernd Fröhlich wrote:

unsere Azubine speichert ihre Berichte/Arbeiten, etc. mit NeoOffice auf
einem iMac mit OS X.6.8.
Die Dateien werden auf ihrem FAT16 formatierten USB-Stick und in einem
Ordner auf dem iMac gespeichert.
Nun ist sie etwas verzweifelt, da die Dateien "ohne, das sie irgenwas
gemacht hat", plötzlich defekt sind. Sowohl auf dem Stick, als auch im
Ordner auf dem iMac.
Das betrifft sowohl .odt als auch .ods Dateien.
Ich habe mir mal den Dateiinhalt als Hex-Dump angeschaut: die kompletten
Daten enthalten nur noch C7 02 C7 02 C7 02 .

Sieht fast so aus, als ob da irgendeine Schadsoftware am Werk war.
Ist hier schonmal jemand sowas untergekommen?



Nie gehört. Mal rückwàrts durch die Timemachine-backups gehen ab wann
das passierte...

In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Ähnliche fragen