Nepomuk verhindert USB Laufwerk umount

15/12/2012 - 20:47 von Peter Mc Donough | Report spam
Hi.

Das Problem habe ich schon in opensuse-de@opensuse.org geschildert.
Nach einem Tipp fand ich heraus, dass am Problem Nepomuk beteiligt ist.
Es hat sich aber noch keine Lösungsvorschlag eingefunden.

System Opensuse 12.2 64bit, Repositories Kernel-stable und KDE 4.9

Ich habe eine USB Platte mit mit Yast eingebunden.
/dev/disk/by-id/ata-ST3500830AS_6QG124TW-part5 /vol/500_seagate ext4
user,noauto,acl,nofail 0 0

mount /vol/500_seagate einhàngen.
Nicht auf die Platte zugegriffen.
umount /vol/500_seagate

Selbst für den "su" auf der Konsole kommt die Meldung
umount: /vol/500_seagate: target is busy.

Der Tipp "Schau halt mit "lsof |grep 500_seagate" nach was geöffnet ist
..." .

Heraus kommt, dass Nepomuk zugreift (??) obwohl nur sehr selektiv
benutzerdefinierte Ordner angegeben sind. Das USB -Mountverzeichnis
"/vol/500_seagate" ist nicht dabei.

Bei der Desktopsuche
Nepomuk Semantik-Dienste und Nepomuk-Datei-Indexer auskommentiert
Kein Problem mehr.

Weiterer Test:
Die beiden Dienste wieder aktiviert, aber alle Ordner im Nepomuk-Indexer
auskommentiert.
Rechner sicherheitshalber neu gebootet.
Gleiches Problem,

Mit USB-Sticks tritt das Problem nicht auf.

Unter Opensuse 12.1 und vorher hatte ich das Problem nicht.

Frage:
Tritt das Problem bei anderen unter 12.2 auf?
Tritt das Problem auch mit anderen GUIs auf?

Gruß
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Mc Donough
16/12/2012 - 12:20 | Warnen spam
Am 15.12.2012 20:47, schrieb Peter Mc Donough:

Ergànzung
Frage:
Tritt das Problem bei anderen unter 12.2 auf?
Tritt das Problem auch mit anderen GUIs auf?



Wenn Nepomuk nicht der Verursacher ist, muss es an der GUI liegen.

Ohne GUI geht mount/umount ohne Probleme auch als user.

Gruß
Peter

Ähnliche fragen