Nervige Captcha-Abfrage bei Google

21/03/2013 - 20:00 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

seit einiger Zeit will Google bei Suchanfragen gelegentlich "auffàlligen
Datenverkehr in meinem Netz" beobachtet haben und verlangt nach der Eingabe
eines Captchas, bevor die Suchergebnisse pràsentiert werden.

Meine Fragen dazu stelle ich deshalb in der Browser-Gruppe, weil ich den
Eindruck gewonnen habe, dass die Captcha-Abfrage davon abhàngt, auf welche
Weise eine Suchanfrage an Google übermittelt wird. Ich habe nàmlich
herausgefunden, dass die Captcha-Abfragen überwiegend dann erfolgen, wenn die
Suchanfrage *nicht* über die Google-Startseite übermittelt wurde, sondern
durch Nutzung der in manche Browser eingebauten Suchfunktionen (Kontextmenü
oder Such-Eingabefeld). Dieses Verhalten habe ich bisher bei Firefox und
Chrome, aber auch bei meinem Smartphone-Browsers beobachtet. Bei letzterem
handelt es sich um Opera Mini. Das ist ein Browser, der Webseiten nicht direkt
abruft, sondern über einen komprimierenden Proxy. Google müsste also nicht
meine IP sehen, sondern die des Opera-Proxys. Es spielt auch keine Rolle, über
welchen Internetzugang (eigenes oder fremdes WLAN oder mobiler Zugang) mein
Smartphone online ist.

Kann man aus der Pauschalverdàchtigung der unterschiedlichsten Netze folgern,
dass der Fehler bei Google liegt? Oder sind die verwendeten Browser schuld?
(seltsam wàre dann, dass auch Googles eigener Browser Chrome betroffen ist)
Oder muss ich davon ausgehen, dass auf einem meiner Rechner tatsàchlich ein
Bot werkelt, der verdàchtige Anfragen an Google schickt? Das habe ich bisher
ausgeschlossen, denn meine Rechner sind so konfiguriert und abgesichert, dass
sie Malware nur sehr wenige Angriffsflàchen bieten. Verdàchtige
Verhaltensweisen zeigen sie auch nicht. Hinter der IP meines mobilen
Internetzugangs wiederum verbirgt sich kein LAN, sondern nur ein einziges
Geràt, nàmlich mein Smartphone. Dieses dürfte malware-frei sein, denn außer
Opera Mini ist darauf keine einzige App installiert, die nicht schon ab Werk
drauf war. Außerdem handelt es sich um ein Bada-Smartphone, welches dank
Exoten-Betriebssystem nicht unbedingt zu den Haupt-Angriffszielen von
Malware-Autoren zàhlen dürfte. Trotzdem nervt Google auch bei Nutzung mit dem
Smartphone mit Captcha-Abfragen. Was also ist von der Nerverei zu halten?

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin ΀rautmann
22/03/2013 - 03:38 | Warnen spam
Ich verwende nie das Google Suchfenster.

80 % direkt ins URL
10 % Sucheingabe in der Fenster-Kopfzeile
5 % über ctrl-click ("rechte" Maustaste)

Das captcha bekam ich noch nie zu Gesicht

Ähnliche fragen