.NET 4 und INotifyPropertyChanged

05/06/2009 - 17:06 von Markus Springweiler | Report spam
Hallo,

ich werde in der MSDN (zur beta1) nicht fündig: Hat sich da denn gar nichts
getan?

Es ist doch sooo einfach: STRINGS SIND SCHEISSE!

Warum gibt es keine Compiler-prüfbare bzw. kompilierbare
Property-"Handles"? Gerade jetzt, wo es zur Abwechslung mal wieder eine
neue Runtime unter der Haube gibt, wàre das der ideale Zeitpunkt gewesen,
soetwas einzuführen -- idealerweise in der Form, daß man Properties in
derselben Weise herumreichen könnte, wie Delegates.

/\/\arkus.
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Dzaebel
05/06/2009 - 22:13 | Warnen spam
Hallo Markus,

ich werde in der MSDN (zur beta1) nicht fündig: Hat sich
da denn gar nichts getan?
Es ist doch sooo einfach: STRINGS SIND SCHEISSE!



nicht ganz s"ooo" einfach.
Über das Entity Framwork wird es Dir ja zumindest
autogeneriert, sodass der Hauptgrund, warum Strings
normal weniger gut sind - im INotifyPropertyChanged-
Szenario wegfàllt.
Und das EF ist in .NET 4.0 auch weiter verbessert worden
und wird hier auch empfohlen. Die Performance oder
der Speicher ist auch nicht das Kriterium, da wir ja hier
String-Literale haben, die wegen der Internalisierung nur
auf immutable Referenzen verweisen.

Klar, sobald irgendwelche Modifikatinen an den Strings
vorgenommen werden müssen, wàre das kontraproduktiv,
aber das ist im reinen EF Szenario eigentlich weniger der Fall.
Ansonsten bin ich natürlich ~relativ pauschal auch kein
Freund von Strings, aber wie man sieht, kommt es eben
auf die Umstànde an.



Warum gibt es keine Compiler-prüfbare bzw.
kompilierbare Property-"Handles"?



Meinst Du etwas wie:

[TypeDescriptor.GetProperties-Methode (System.ComponentModel)]
http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...rties.aspx

oder vielleicht (wie in WPF) :

[Übersicht über Abhàngigkeitseigenschaften]
http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...52914.aspx

Ansonsten ggf. genauer beschreiben.


ciao Frank
Dipl.Inf. Frank Dzaebel [MCP/MVP C#]
http://Dzaebel.NET

Ähnliche fragen