[NetBSD] Linux Emulation

04/10/2011 - 13:09 von Michael Baeuerle | Report spam
Hallo,

ich habe hier gelegentlich den Fall, dass ein Linuxprogramm im "File
open"-Dialog nicht alle real vorhandenen Dateien und Unterverzeichnisse
anzeigt (auch wenn Eigentuemer und Rechte bei allen gleich sind) -
einige werden angezeigt, andere nicht. Wenn man dann den Name von Hand
eintraegt geht es aber trotzdem, d.h. das Programm kann die Datei dann
ganz normal bearbeiten.

Da bei verschiedenen Linux-Programmen jeweils die gleichen Dateien
unsichtbar sind ist es wohl kein Bug eines einzelnen Programms. Es
betrifft allerdings nicht alle Linux-Programme: Probleme gibt es hier
mit bestimmten (aber nicht allen) Qt- und Motif-Programmen, OpenOffice
oder auch Linux-ls auf der Konsole funktionieren dagegen korrekt.

Hat dieses Verhalten jemand anders auch schon mal beobachtet?


Micha
 

Lesen sie die antworten

#1 mlelstv
05/10/2011 - 20:22 | Warnen spam
Michael Baeuerle writes:

Da bei verschiedenen Linux-Programmen jeweils die gleichen Dateien
unsichtbar sind ist es wohl kein Bug eines einzelnen Programms. Es
betrifft allerdings nicht alle Linux-Programme: Probleme gibt es hier
mit bestimmten (aber nicht allen) Qt- und Motif-Programmen, OpenOffice
oder auch Linux-ls auf der Konsole funktionieren dagegen korrekt.



Wenn ls funktioniert, dann funktioniert auch die Emulation. Enthalten
die fehlenden Dateien vielleicht Umlaute oder sonstiges nicht-ASCII
im Namen, dann gibt es vermutlich Probleme mit der Zeichenkodierung.

Michael van Elst
Internet:
"A potential Snark may lurk in every tree."

Ähnliche fragen