Netto Wlan-Speed bei FB 7270 + 5300AGN + XP ???

24/11/2009 - 03:34 von Markus Spitzweg | Report spam
Hallo!

Wieviel Nettodatenrate erreicht Ihr eigentlich?
Und wie kann man sie steigern?

Ich hab hier eine Fritzbox 7270 mit neuster Firmware 54.04.76.
Bei einem echten Dateitransfer als Kopie im XP Dateiexplorer
über Wlan <-> Lan erreiche ich bescheidene Datenraten.

Gigabyte GN-WI30N Mini Pci
Linkspeed 270-300Mbit der aber unter "Belastung" auf 216-240 einbricht.
Empfangen ca. 40MBit ; Senden ca. 55MBit
Bei 2 Dateien in jeweils einem Fenster sind aber ca. 80 Mbit gesamt.
Bei 3 und 4 Dateien um die 90 Mbit. Komisch da ja nur 76 nach
http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_8...-Standards
möglich sein sollen.


Mit der o.g. 5300 sieht es sogar noch etwas schlechter aus.
Zwischen den beiden Notebooks ist es auch nicht besser.

Treiberpakete sind die neuesten für XP.
Enthaltene Treiber sind meist aber schon Monate àlter.
Ich hatte mir mehr erwartet ... wer bietet mehr? Und wenn wieso?


Stelle ich die 40Mhz ab habe ich an den Notebooks nur noch einen Linkspeed
von 130 Mbit. Die o.g. Übertragungsraten bleiben aber jedoch gleich.
Schalte ich die 300mbit wieder frei und schaue ich mir dann die Funkkanàle
mal mit inSSIDler in der Grafik an, so wird mein Netz wie ein normales mit
20Mhz angezeigt. Was ist hier also buggy?


Manche schwören ja zum Testen auf iperf. Ich hab's in 1.7.0 hier.
Teste ich mit iperf -s und iperf -c auf dem Laptop, sind es sogar nur 35
Megabit!
Ich dachte das Tool soll das Maximum herausholen?

Komischerweise liefern der Dateitransfer und iperf gleichzeitig zusammen
aber 70 megabit!
Starte ich iperf mit -P 50 (also 50 mal gleichzeitig), zeigen die
Treiber-Utilities für mehrere Sekunden 104 Mbit an. in iperf sind es nur
etwas über 90 da einige dieser Verbindungen einzeln und damit in Summe
langsamer ablaufen.

Auch ein dual-Aufruf (=senden+empfangen) und dann auch 10 parallel kommt
zusammen nie über 90.
Also ist es nicht das lan was am Limit ist (bi-direktional).

Das tcp window size kann man mit der option -w verstellen.
Ist der Laptop der Server und ich starte iperf auf der Desk sind es bei:
8k window size = 35mbit
1m = 60mbit
8m = 66mbit
32m = 68mbit (HALLO?!)


Ist der Desk der Server und ich starte auf dem Laptop den Client (= senden!)
sind es:
8k = 35 mbit
64k = 60 mbit
1m = 90 mbit (viel mehr geht aber auch nicht.)


Jetzt sagen einige bestimmt das rwin für das "empfangen" zustàndig ist?
Erst hatte ich überall die Standardeinstellung mit 1/4 Millionen.
Am Laptop habe ich da nun eine Million (max-Wert im TCP-optimizer).
Aber auch damit erreiche ich egal wer Server ist 35mbit mit
Standardeinstellung in iperf. - Also keine Änderung.


Auch mit der einen Million rwin am Laptop geht das Senden von echten Dateien
mit 55-60mbit schneller als das Empfangen was nur 45-50mbit sind. Auf den
Dateitransfer hatte rwin auch keine Auswirkung!

Wenn ich mal Tests von Laptop zu Laptop mache bleibt es meist um die 25-30
mbit.
Auch wenn ich in iperf alles ausreize komme ich auf max. 40 Mbit. - also in
Summe um die 80mbit.


Ist das normal?
Und wie bekommt man auch bei einer Datei volle Geschwindigkeit?
Dabei meine ich auch volle Geschwindigkeit von 120-150 Mbit und nicht nur
90.
Ein Netz mit 300 Mbit sollte doch min. mal Netto die Hàlfte liefern?
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Koerber
24/11/2009 - 10:02 | Warnen spam
Markus,
Gigabyte GN-WI30N Mini Pci
Linkspeed 270-300Mbit der aber unter "Belastung" auf 216-240 einbricht.
Empfangen ca. 40MBit ; Senden ca. 55MBit
Bei 2 Dateien in jeweils einem Fenster sind aber ca. 80 Mbit gesamt.
Bei 3 und 4 Dateien um die 90 Mbit. Komisch da ja nur 76 nach
http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_8...-Standards
möglich sein sollen.



Deine Fritz!Box hat nur 10/100 auf den LAN-Ports, da ist nix mit Gigabits
und so. Und wenn Du 80 Mbits erreichst dann ist das sehr gut und normal.
Spitzenwerte bis 85 oder 89 Mbits wirst Du nur ganz selten sehen.
Peter

Ähnliche fragen