Netzteil 1V 30A

24/04/2009 - 10:29 von Jürgen Spelter | Report spam
Hallo,

einer meiner internen Kunden möchte in einer Versuchsanlage ein Metallrohr
direkt beheizen. Benötigt werden ca. 0,8 V bei etwa 30 A. Die Leistung liegt
also nur bei knapp 30W, wobei die kleine Spannung und der hohe Strom machen
mir erstmal Kopfzerbrechen bereiten.

Wahrscheinlich wird auch eine Temperaturregelung erforderlich, so daß der
Strom auch noch geschaltet werden muß.

Hat jemand eine Idee, wie das ganze ohne aufwàndige Spezialgeràte realisiert
werden könnte?

Meine erste Idee ist, die Regelung per PWM zu machen und dann mit etwas
höherer Spannung und geringer Einschaltdauer zu arbeiten, dann steigt der
Strom aber auch gleich stark an

Dank schon mal im voraus

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Bonnes
24/04/2009 - 10:32 | Warnen spam
"J?rgen Spelter" wrote:
Hallo,

einer meiner internen Kunden m?chte in einer Versuchsanlage ein Metallrohr
direkt beheizen. Ben?tigt werden ca. 0,8 V bei etwa 30 A. Die Leistung liegt
also nur bei knapp 30W, wobei die kleine Spannung und der hohe Strom machen
mir erstmal Kopfzerbrechen bereiten.

Wahrscheinlich wird auch eine Temperaturregelung erforderlich, so da? der
Strom auch noch geschaltet werden mu?.

Hat jemand eine Idee, wie das ganze ohne aufw?ndige Spezialger?te realisiert
werden k?nnte?

Meine erste Idee ist, die Regelung per PWM zu machen und dann mit etwas
h?herer Spannung und geringer Einschaltdauer zu arbeiten, dann steigt der
Strom aber auch gleich stark an



Moderne CPUs brauchen auch etwa 0.8 bis 1.2 Volt und 100 Ampere. Schau Dich
mal im Bereich der ICs fuer die CPU Versorgung um.

Uwe Bonnes

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
Tel. 06151 162516 -- Fax. 06151 164321 -

Ähnliche fragen