Netzteil defekt?

28/11/2010 - 11:11 von Hans-Paul Hoppel | Report spam
Hallo Elektroniker,

mein Digitalmischpult DDX3216 von Behringer hat einen Defekt und ich frage
mich, ob ein versierter Elektroniker oder gar ich selbst mit ein paar Tips
das Teil wieder hinbekommen könnte.

Nach dem Einschalten ist aus den Ausgàngen zunàchst ein deutliches Rauschen
zu vernehmen, das nach ca 2 bis 5 Minuten verschwindet. Wesentlich lànger
(bis zu ca 15min) bleibt ein hoher Pfeifton. Die Tonhöhe und Intensitàt
kann man schwanken lassen, in dem man den Stromverbrauch àndert, z.B. durch
Einschalten der Phantomspeisung. Die Motorfader beinflussen das ganze aber
nicht, obwohl die ja wesentlich mehr vom Netzteil ziehen müssten. Früher
war der Pfeifton ganz weg, seit einiger Zeit kommt er immer wieder.

Der Ton ist auch direkt zu hören, wenn auch leise. Also wenn man das Ohr ans
Pult legt und die Boxen aus hat, hört man ihn deutlich.

Meine Hypothese ist, dass das Netzteil einen Schuss hat, aber eben nur auf
dem Teil, der die Analog-Abteilung speist. Analog und digital dürften in
dem Geràt getrennt versorgt werden.

Was wàre Eure Strategie? Wegwerfen? Reparieren lassen bei
Behringer-Vertragspartner (teuer)? Elektroniker in der Nàhe suchen? Deckel
auf und auf Verdacht Teile austauschen? Oder...?

Von Elektronik weiß ich nur sehr rudimentàr was, aber einen Lötkolben und
ein Oszi kann ich noch halbwegs bedienen.

Vielen Dank für Eure sachdienlichen Hinweise und viele Grüße

HaPa
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
28/11/2010 - 16:18 | Warnen spam
"Hans-Paul Hoppel" schrieb im Newsbeitrag
news:ict9sk$qmr$

Der Ton ist auch direkt zu hören, wenn auch leise. Also wenn man das Ohr
ans
Pult legt und die Boxen aus hat, hört man ihn deutlich.



Hi,
also aufmachen und genauer hinhören...ev. mit nem Schlauch im Ohr.
Könnte ein trockener Elko sein, die können auch fiepen. Oder ein Trafopaket,
eine lose Spule...alles eher Kleinigkeiten.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen