Netzteil HP 6268B - Schläuche lösen sich auf

05/07/2010 - 11:04 von Heiko Lechner | Report spam
Hallo!

In dem oben genannten Netzteil befinden sich Einzelleiter in
transparenten Schlàuchen zusammengefasst. Diese Schlàuche bestehen jetzt
außen aus einer klebrigen Schicht, es tritt eine bernsteinfarbene
Flüssigkeit aus. Es ist nichts in das Geràt hinein gelaufen, vorkommen
dieser zàhen Flüssigkeit befinden sich immer nur in Schlauchnàhe.

Es handelt sich IMHO um sich verabschiedenden Weichmacher.

Zur Frage:
Wurde in transparenten Schlàuchen auch PCB benutzt?
Falls ja- wie kann man das feststellen und wie muss das Geràt dann
entsorgt werden?

Danke,
Heiko.
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
05/07/2010 - 11:29 | Warnen spam
"Heiko Lechner" schrieb im Newsbeitrag
news:

In dem oben genannten Netzteil befinden sich Einzelleiter in transparenten
Schlàuchen zusammengefasst. Diese Schlàuche bestehen jetzt außen aus einer
klebrigen Schicht, es tritt eine bernsteinfarbene Flüssigkeit aus. Es ist
nichts in das Geràt hinein gelaufen, vorkommen dieser zàhen Flüssigkeit
befinden sich immer nur in Schlauchnàhe.

Es handelt sich IMHO um sich verabschiedenden Weichmacher.



Hi,
wohl eher verabschiedet sich da der "Hartmacher". Oder ein flexibles
Bakterium hat seine Nische besetzt und spaltet die Vernetzungen...


Zur Frage:
Wurde in transparenten Schlàuchen auch PCB benutzt?



Eher nicht, aber irgendwelche Bromide und Phenole sicher. Was davon flüchtig
sein kann, ist aber làngst abgedunstet. Das restliche Schmierzeug dürfte
irgendeine Olefin-Öl-Mischung sein.

Falls ja- wie kann man das feststellen und wie muss das Geràt dann
entsorgt werden?



Der Kenner riecht das. Ein Test mit Kupferdraht und Bunsenbrenner behebt
dann letzte Zweifel.

Die passende Entsorgung erfolgt in Rundablagen. Solcher Gummigammel dürfte
in so mancher Elektroschrotthalde wuchern. Du hast noch Glück, es sifft nur
innen, widerlicher sind diese erweichenden Gummifüße, hatte einen, der war
wie warme Schokopraline, zog Fàden und schmierte letztlich wie heiße
Lakritze. Besonders heimtückische Mischungen schaffen sogar mehrere
phase-changes, hatte ein Set, das ist unter seinem Geràt erweicht,
auseinandergelaufen (und hat sein Geràt dabei 5mm tiefergelegt) und ist dann
zu einer Art Superkleber verhàrtet. Beim Losbrechen blieb ein Stück Estrich
dran...und das Gehàuse war verzogen.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen