Netzteil-Probleme bei hohem Alter und klebrigem Dreck

06/01/2012 - 14:35 von hweede | Report spam
Hi,

Ich habe einen Desktop Compaq Pessario (Nr. weiß ich jetzt nicht, sitze
nicht daneben), ca. 10 Jahre alt und viel Tabak-Qualm ausgesetzt.
Ich hatte monatelang das Problem, dass er sich nicht wie es sein sollte
mit dem Boot-Knopf einschalten ließ, solange man nicht làngere Zeit
den Netzschalter ausgeschaltet hatte (mindestens 15 Sekunden). Zum
Schluss ging er gar nicht mehr an. Also hab ich ihn geöffnet und riesige
Mengen Dreck 'rausgesaugt, mit Tabak-Qualm verklebte Staubflocken,
wie Torf oder Blumenerde, nur giftiger. Eine auf diesem Wege
archàologisch freigelegte Sicherung im Netzteil war noch intakt.
Zunàchst half das nicht. Ich konnte allerdings sehen, dass manchmal
beim Betàtigen des Netzschalters die Leuchtdiode am Boot-Knopf kurz
aufblitzte. Nachdem ich ihn durch viel Probieren (Kabel raus,
Netzschalter ein und aus, Bootknopf behàmmern) irgendwann doch zum
Einschalten gebracht hatte konnte man ganz selten am Geblàse für
Sekundenbruchteile Stromunterbrechungen hören.
Jetzt, 1 1/2 Tage nach der Reinigungsaktion, funktioniert er auf einmal
wieder einwandfrei.

Was meint Ihr: sollte ich das als ernsten Schuss vor den Bug nehmen und
mir dringend einen neuen anschaffen, oder hat sich das Problem
(Kriechströme durch den vielen Dreck ?) jetzt gelöst?

Henning

Stellenangebote gehoeren auch nach de.markt.arbeit.biete.
Stellengesuche gehoeren auch nach de.markt.arbeit.suche.
Am besten mit einer separaten E-Mail-Adresse.
http://home.snafu.de/hweede/dma.htm
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Maass
06/01/2012 - 14:43 | Warnen spam
"Henning Weede" schrieb im Newsbeitrag
news:
Zum
Schluss ging er gar nicht mehr an. Also hab ich ihn geöffnet und riesige
Mengen Dreck 'rausgesaugt, mit Tabak-Qualm verklebte Staubflocken,
wie Torf oder Blumenerde, nur giftiger.



Kauf dir einen neuen PC, dann hast du wieder 10 Jahre Ruhe.

Dieter

Ähnliche fragen