Forums Neueste Beiträge
 

Netzteil schaltet ab. Boardtotalschaden?

02/01/2011 - 14:09 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Hallo!

Grad° hat's meinen Gameboliden ASUS P4C800 E Deluxe zerlegt. Rechner
einzuschalten versucht: Lüfter/Platten laufen ca. 4 Sekunden lang an,
dann schaltet das Netzteil ab.

Übliche Vorgehensweise:

Alles abgeklemmt, was nicht unbedingt zum Booten notwendig ist. Also
nur noch CPU, Speicher und Grafikkarte dringelassen. Same Procedure as
before. Auch noch Grafikkarte rausgenommen. Spannungs-Kontroll-Led aufm
Board bleibt an. Lüfter lüften. Aha: Grafikkarte. Denkste. Ersatzkarte
rein, wieder Abschaltung nach 4 Sekunden. Ersatzkarte raus. Nanu: Wieder
Abschaltung. Jetzt sogar ganz ohne Grafikkarte.

Nàchster Kandidat: Netzteil. Also Austauschnetzteil dran. Das ist noch
mimosenhafter und làuft erst gar nicht hoch.

Bei der ganzen Testerei einmal vergessen, den 4-poligen ATX 12V wieder
aufzustecken. Netzteil schaltet nicht mehr ab. Aber trotzdem kein Bild
kein Ton. Dafür leuchet aber die Modding-LED aufm Grakalüfter. Sobald
ATX 12V wieder dransteckt, geht selbst die nicht an. Auch nicht in den
ersten vier Sekunden.

Schwangere Elkos sind selbst bei nàhester Beobachtung (leider?) nicht
auszumachen.

Boardtotalschaden?
Oder hat jemand bei den Symptomen eine rettende Idee für mich?

TIA,
Ulrich
 

Lesen sie die antworten

#1 Hendrik van der Heijden
02/01/2011 - 17:29 | Warnen spam
Am 02.01.2011 14:09, schrieb Ulrich F. Heidenreich:
Grad° hat's meinen Gameboliden ASUS P4C800 E Deluxe zerlegt. Rechner
einzuschalten versucht: Lüfter/Platten laufen ca. 4 Sekunden lang an,
dann schaltet das Netzteil ab.



Passiert gerne mal, wenn dem Board das Tachosignal vom CPU-Lüfter
fehlt bzw. zu langsam ist.


Hendrik vdH

Ähnliche fragen