Netzteilstärke für PC berechnen?

06/02/2009 - 01:39 von Tom M. | Report spam
Hallo zusammen,

ich plane in absehbarer Zeit einen neuen PC zu kaufen und bin ziemlich
unsicher, wie stark das Netzteil sein muß, damit alles gut làuft, aber
dennoch keine Energie unnötig verheizt wird.

Geplant sind folgende Komponenten, deren elektrische Leistung ich leider
nur sehr ungenau einschàtzen kann:

* Intel Core i7-920 (Quadcore-CPU mit 2,66 GHz)
* Asus P6T Deluxe (Mainboard mit LGA1366)
* 6 GB DDR3-1333 RAM (aufgeteilt in 3x 2 GB Module)
* NVidia GeForce GTX 285 (PCIe-Grafikkarte mit 1 GB Speicher)
* 1 TB SATA2-Festplatte mit 7200 U/min
* DVD-Brenner (SATA)
* 3 Gehàuselüfter, davon 1x 12cm, 1x 25cm und 1x 33cm.
* Noctua NH-C12P (Prozessorkühler mit 12cm-Lüfter)
* Logitech G11 Keyboard (mit Beleuchtung) und Logitech G9 Laser-Maus
oder àhnliches über PS2 oder USB

Ich dachte an ein 700 Watt Enermax- oder BeQuiet-Netzteil, wàre das in
anbetracht des Systems übertrieben oder etwa sogar zu schwach bemessen?
Es sollte schon noch genug Luft bleiben für mindestens eine zweite
Festplatte, ein zweites optisches Laufwerk (Blueray-Brenner) und 2-3
USB2.0-Geràte!

Danke schonmal!

Gruß, Tom

Achtung! eMails werden automatisch und damit ungelesen gelöscht, daher
bitte nur in der Newsgroup antworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Engler
06/02/2009 - 07:47 | Warnen spam
ich plane in absehbarer Zeit einen neuen PC zu kaufen und bin ziemlich
unsicher, wie stark das Netzteil sein muß, damit alles gut làuft, aber
dennoch keine Energie unnötig verheizt wird.

Geplant sind folgende Komponenten, deren elektrische Leistung ich leider
  nur sehr ungenau einschàtzen kann:



Es steht auf den Geràten drauf, wieviel diese verbrauchen. Bei
Schaltnetzteilen
kann aber in der Regel zu viel Leistung nie schaden, da dann die
Verluste
durch die geringere Erwàrmung geringer sind. Wenn ein kleiner Kern
viel Abwàrme
produziert, müssen die bei den größer dimensionierte Geràten schon
einen
ordentlichen Kern mit geringeren Verlusten nehmen. Auch sind die
Angaben auf den
Schaltnetzteilen für PC's immer etwas mit Vorsicht zu genießen und es
sollte
großzügig bemessen werden.

350 Watt dürfte für die Bemessung ohne Kühlanlage ausreichend sein.
Wenn jetzt aktiv gekühlt wird, den Verbrauch der Kühlung mit x2 drauf
rechnen.

Ähnliche fragen