Netzwerk funktioniert so gut wie nicht mehr

19/11/2007 - 19:29 von Erik Hahn | Report spam
Ich verwende WLAN, seit kurzem unter openSUSE 10.2, dabei verwende ich
den knetworkmanager. Etwa seit ich die Repositories im Internet
eingetragen habe, ist das Netzwerk fast völlig unbrauchbar. Meistens
startet der knetworkmanager zwar, aber statt dem Icon im
Systemabschnitt ist dort nur eine leere Flàche. Mit dem Netzwerk
verbindet er sich nicht, diese Erhalte ich kurzzeitig, wenn ich ihn ein
weiteres Mal mit dem Parameter "--nofork" ausführe und dann SSID und
Verschlüsselung manuell eingebe.
Manchmal startet er auch normal. Sowohl dann als auch wenn ich die
Verbindung wie oben beschrieben herstelle, Ist sie sehr instabil. Ich
scheine immer nur einen Server kontaktieren zu können, danach antwortet
keiner mehr. Für den nàchsten wird dann ein Reboot fàllig.

Ich habe nicht die geringste Ahnung, was schuld sein könnte. Kann mir
jemand helfen? (Google habe ich schon versucht, aber für jede Seite
rebooten wollte ich mir dann doch nicht antun (-; )
 

Lesen sie die antworten

#1 Erik Hahn
19/11/2007 - 19:58 | Warnen spam
Hash: SHA1

Wie ich gerade herausgefunden habe, behalte ich eine perfekte Verbindung
und das Traysymbol, wenn ich das Terminal nach nach dem Starten von
knetworkmanager nicht schließe.

Aber so ganz das wahre ist das noch nicht.

Ähnliche fragen