Netzwerk Management

20/09/2011 - 11:35 von Thomas Guettler | Report spam
Hallo,

wir betreiben rund 50 Server, die teilweise virtuell sind, und teilweise
nur per VPNs erreichbar sind (im Rechenzentrum von Kunden).

Bis jetzt verwalten wir die Server mit vi und virt-manager.

Irgendwie stößt das an Grenzen.

Als erstes wàre eine Inventarisierung nötig um folgende Fragen zu klàren:

- Welche Server gibt es?
- Was für Dienste laufen auf den Servern?
- Ist der Server virtuell? Falls ja, auf welchem "Master" làuft er?

Derzeit wird das in einem Wiki per Hand gepflegt. Eine automatisierte Lösung
wàre aber viel besser.

Es sind ausschließlich Linux-Server (SuSE und Ubuntu). Zwei virtuelle Windows-PCs

Als erstes reicht eine readonly Übersicht. Starten, Stoppen, Migrieren kann noch
per Hand gemacht werden.

Hier habe ich eine Übersicht über Management-Software gefunden:
http://socializedsoftware.com/2010/...-to-watch/

Prinzipiell ist eine open source Lösung besser. Eine wirklich gute (flexible) kommerzielle Lösung ist aber auch OK.

Thomas


Thomas Guettler, http://www.thomas-guettler.de/
E-Mail: guettli (*) thomas-guettler + de
 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Moellers
20/09/2011 - 15:28 | Warnen spam
Am 20.9.2011 schrub Thomas Guettler:

Hallo,

wir betreiben rund 50 Server, die teilweise virtuell sind, und teilweise
nur per VPNs erreichbar sind (im Rechenzentrum von Kunden).

Bis jetzt verwalten wir die Server mit vi und virt-manager.

Irgendwie stößt das an Grenzen.

Als erstes wàre eine Inventarisierung nötig um folgende Fragen zu klàren:

- Welche Server gibt es?
- Was für Dienste laufen auf den Servern?
- Ist der Server virtuell? Falls ja, auf welchem "Master" làuft er?

Derzeit wird das in einem Wiki per Hand gepflegt. Eine automatisierte Lösung
wàre aber viel besser.

Es sind ausschließlich Linux-Server (SuSE und Ubuntu). Zwei virtuelle Windows-PCs

Als erstes reicht eine readonly Übersicht. Starten, Stoppen, Migrieren kann noch
per Hand gemacht werden.

Hier habe ich eine Übersicht über Management-Software gefunden:
http://socializedsoftware.com/2010/...-to-watch/

Prinzipiell ist eine open source Lösung besser. Eine wirklich gute (flexible) kommerzielle Lösung ist aber auch OK.




Ich kenn's nicht im Detail, aber hast Du Dir mal webmin angesehen?

Ich nutze es um auf einem betagten RedHat iet (iSCSI target) zu verwalten.

Josef
These are my personal views and not those of Fujitsu Technology Solutions!
Josef Möllers (Pinguinpfleger bei FTS)
If failure had no penalty success would not be a prize (T. Pratchett)
Company Details: http://de.ts.fujitsu.com/imprint.html

Ähnliche fragen