Netzwerk-Schrank "auf Höhe bringen"

31/03/2014 - 11:47 von Ralph Aichinger | Report spam
Bei mir kommt ein neuer Fußboden rein (und der Unterboden
raus), und dabei möchte ich, wenn schon "alles offen" ist,
auch Netzwerkkabel reinlegen, die in einem kleinen Schaltschrank/
Rack terminiert werden sollen. Ich hàtte an irgendein billiges
12-HE-Teil gedacht, z.B.

http://www.mts-shop.eu/nicht-katego...unmontiert::288041.html?MODsid=cf00edisntmkhauu42pfol9bc3

weil die billig und nicht zu tief sind (das Ding soll neben einem
Kaminzug an der Wand hàngen und nicht zu viel gegenüber der Tiefe
des Kamins vorstehen). Es müssen da keine großen Rackserver rein,
sondern nur Patchpanel, Switch, DSL-Modem, diverse Raspberry Pis.

Jetzt möchte ich vermeiden, daß ich am Boden rumkriechen muß,
wenn ich ein Patchkabel umstecken will. Andererseits möchte ich
auch nicht den Platz unter diesem Wandschaltschrank "verschenken",
und natürlich müssen die (irgendwo zwischen 8 und 16) Ethernetkabel+
1 Stromkabel, eventuell 1-2 Antennenkabel auch noch in den Kasten kommen.

Es liegt nahe ein altes Küchenkasterl oder àhnliches drunter hinzustellen
bzw. zu befestigen um den Platz auszunutzen, der unter dem Rack bleibt,
wenn es auf sinnvoller Arbeitshöhe ist.

Wie macht man das normalerweise, wenn man das im wesentlichen
überputz lösen will? Kabelkanal (oder 2) an die Wand, Schaltschrank
an die Wand anschrauben, davor/darunter Kasterl stellen?

Oder Kabelkanal an die Wand, Kasterl mit Distanzsstück an die Wand
schrauben, drauf Schaltschrank schrauben (daß er am Kasterl drauf sitzt)
und damit darauf fest sitzt ohne "Luft"?

Kabel durchs Kasterl durchziehen halte ich eher für problematisch, oder?

Ganz anders? Statt Kabelkanàlen "falsche Wand" als Abdeckung?
Doch auf den Boden stellen?

Optik ist weniger wichtig, es ist ein Wirtschaftsraum/Abstellkammerl.
Was ich nicht will ist, daß wenn jemand irgendwo dagegenrennt meine
Ethernetverkabelung rausgerissen wird.

(fup de.rec.heimwerken)

/ralph -- in Amazon-Berichten liest man teilweise daß dieses Rack nicht
besonders paßgenau ist, kann man für den Preis wohl auch nicht
erwarten. Wer da praktische Erfahrungen damit hat, gern her damit ;)
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Mairhofer
03/04/2014 - 17:52 | Warnen spam
On 2014-03-31 13:33, Kay Martinen wrote:
Hallo Ralph

Am 31.03.2014 11:47, schrieb Ralph Aichinger:

Kaminzug an der Wand hàngen und nicht zu viel gegenüber der Tiefe
des Kamins vorstehen). Es müssen da keine großen Rackserver rein,
sondern nur Patchpanel, Switch, DSL-Modem, diverse Raspberry Pis.



Der Kamin ist seitlich? Und kein Schornstein oder Lüftungsschacht hinter
deiner Einbauposition? Wàre nicht gut wenn du in sowas rein bohrst. Weil
1. Gefàhrlich und 2. nicht erlaubt.

und natürlich müssen die (irgendwo zwischen 8 und 16) Ethernetkabel+
1 Stromkabel, eventuell 1-2 Antennenkabel auch noch in den Kasten kommen.

Es liegt nahe ein altes Küchenkasterl oder àhnliches drunter hinzustellen

Wie macht man das normalerweise, wenn man das im wesentlichen
überputz lösen will? Kabelkanal (oder 2) an die Wand, Schaltschrank
an die Wand anschrauben, davor/darunter Kasterl stellen?



So würde ich das auch machen und Rate dir dazu.



Ich wuerde das ebenfalls so machen - halte ich am elegantesten und habe
ich ihn aehnlicher Form oefter in freier Wildbahn gesehn.

LG
Peter

Ähnliche fragen