Netzwerk will nicht so recht

21/01/2012 - 23:54 von Jens Kallup | Report spam
Hallo,

habe mir ein Debian Linux installiert.
Dann compiliert - ok.
da initrd.gz auseinander genommen und radikalschlag gemacht.
sprich, fast alles was beim boot durchgegangen wird gelöscht.

so, bash aufruf in /init

dort mounte ich die tmpfs.
starte das netzwerk via

ifconfig eth0 192.168.138.5 up

ping geht

lo 127.0.0.1 ping geht auch

nun habe ich folgende Konstelation:

Win (1)->VMWare(2)->Qemu(3)

von 2. kann ich ins netz pingen
- router gw: 192.168.138.2

von 3. nicht mehr!

habe versucht
route add default gw 192.168.138.2 in 3.

zu setzen geht aber auch nicht.
ping: Destination Host unreachable

hat da jemand eine idee?

Gruß
Jnes
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kohlbach
22/01/2012 - 02:41 | Warnen spam
Jens Kallup wrote on 21. January 2012:

habe mir ein Debian Linux installiert.
Dann compiliert - ok.



Hàh? Da ist doch alles fertig kompiliert.

da initrd.gz auseinander genommen und radikalschlag gemacht.
sprich, fast alles was beim boot durchgegangen wird gelöscht.

so, bash aufruf in /init

dort mounte ich die tmpfs.
starte das netzwerk via

ifconfig eth0 192.168.138.5 up

ping geht

lo 127.0.0.1 ping geht auch



Dann fehlt ggf. ein Routing Eintrag.

nun habe ich folgende Konstelation:

Win (1)->VMWare(2)->Qemu(3)

von 2. kann ich ins netz pingen
- router gw: 192.168.138.2

von 3. nicht mehr!

habe versucht
route add default gw 192.168.138.2 in 3.

zu setzen geht aber auch nicht.
ping: Destination Host unreachable

hat da jemand eine idee?



Was sagt

route -n

auf den beteiligten (auch virtualisierten) Rechnern?
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.

Ähnliche fragen