Netzwerkdesign unter Hyper-V

24/10/2008 - 17:38 von Henning Kaak | Report spam
Hallo zusammen,

nachdem ich mir den Hyper-V Server runtergeladen und installiert habe stehe
ich nun vor der Entscheidung "Wie soll mein virtuelles Netzwerk aussehen?"
Mein Server verfügt über 5 Netzwerkkarten. Im Internet habe ich gelesen das
es ratsam ist für das managen des Server eine extra Netzwerkkarte für den
Hyper-V Server zur Verfügung zu stellen. Nun bin ich mir aber nicht sicher
wie ich mein virtuelles Netzwerk am besten Aufbau. Ich möchte auf dem Server
eine Testumgebung nachbilden. (DC, Exchange). Dafür habe ich vorgesehen ein
externes virtuelles Netzwerk zu erstellen. Desweiteren habe ich für den ISA
ein 2 externes virtuelles Netzwerk vorgesehen. Somit ist der ISA mit 2
Netzwerkkarten ausgestattet. Wie realisiere ich aber die Management Console.
einfach eine dritte reale Netzwerkkarte in das physikalische Netzwerk
stecken? Veröffentlich man die Managment Console im DNS? Dann hàtte doch der
Hyper-V zwei IP adressen welche beide im DNS veröffentlich sind oder? Oder
lieber im DNS einen manuellen Eintrag mit Bezeichnung Console im DNS
hinzufügen? Würde gern wissen wie Microsoft solch ein Netzwerk planen würde.
(best practices).
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Baier
26/10/2008 - 15:34 | Warnen spam
Hi,

nachdem ich mir den Hyper-V Server runtergeladen und installiert habe
stehe
ich nun vor der Entscheidung "Wie soll mein virtuelles Netzwerk aussehen?"



Ich wuerde das Netzwerkdesign nicht viel anders machen als bei einem
richtigen Netzwerk

Mein Server verfügt über 5 Netzwerkkarten. Im Internet habe ich gelesen
das
es ratsam ist für das managen des Server eine extra Netzwerkkarte für den
Hyper-V Server zur Verfügung zu stellen.



ja das macht Sinn. Machen andere Hersteller wie VMware auch

Ich möchte auf dem Server
eine Testumgebung nachbilden. (DC, Exchange). Dafür habe ich vorgesehen
ein
externes virtuelles Netzwerk zu erstellen.



ja, kannst Du machen

Desweiteren habe ich für den ISA
ein 2 externes virtuelles Netzwerk vorgesehen. Somit ist der ISA mit 2
Netzwerkkarten ausgestattet.



Gut

Wie realisiere ich aber die Management Console.
einfach eine dritte reale Netzwerkkarte in das physikalische Netzwerk
stecken?



Ja, eine dedizierte Karte fuer Hyper-V Management

Veröffentlich man die Managment Console im DNS? Dann hàtte doch der
Hyper-V zwei IP adressen welche beide im DNS veröffentlich sind oder? Oder
lieber im DNS einen manuellen Eintrag mit Bezeichnung Console im DNS
hinzufügen?



wenn Dein Hyper-V server Mitglied der Domaene ist, hat der ja sowieso einen
Eintrag im DNS.

Würde gern wissen wie Microsoft solch ein Netzwerk planen würde.
(best practices).



Ein Ansatz?
http://blogs.msdn.com/virtual_pc_gu...per-v.aspx

Gruss Jens
www.it-training-grote.de/blog
www.it-training-grote.de
www.nt-faq.de

Ähnliche fragen