Forums Neueste Beiträge
 

Netzwerkeinstellung (PC Router) SuSE 10.2

22/05/2008 - 14:30 von Michael Eckert | Report spam
Hallo,

mal 'ne Anfàngerfrage was lokale Netzwerke angeht:

Bisher hatte ich eine DSL-Verbindung, bei der ich die Netzwerkkarte des
Rechners direkt via Kabel mit dem DSL-Modem verbunden habe.

Neuerdings habe ich ein WLAN-Router dazwischen. Alles eigentlich kein
Problem ... Internetverbindung steht, kabellose Clients verbinden sich
problemlos mit dem Router.

Aber ... mein Suse-Rechner wird weiter kabelgbunden mit dem Router
verbunden. Verbindung steht. Administration des Routers klappt, Selbst die
Internetverbindung steht. Aber ohne Ende langsam! Deutlich langsamer, als
kabellos. Und auch langsamer, als wenn ich die Verbindung über pass-through
direkt herstelle.

Das bringt mich auf die Idee, die LAN Verbindung zwischen PC und Router
könnte nicht 100% sein. Nur steh ich da wie ein Ochs vor dem Berg und weiß
nicht wie ich die Verbindung überhaupt einrichte, Woher ich ggf.
IP-Adressen, oder was sonst dafür nötig ist, beziehe.

Gruß
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Lorch
22/05/2008 - 14:37 | Warnen spam
Michael Eckert wrote:

Hallo,

mal 'ne Anfàngerfrage was lokale Netzwerke angeht:

Bisher hatte ich eine DSL-Verbindung, bei der ich die Netzwerkkarte des
Rechners direkt via Kabel mit dem DSL-Modem verbunden habe.

Neuerdings habe ich ein WLAN-Router dazwischen. Alles eigentlich kein
Problem ... Internetverbindung steht, kabellose Clients verbinden sich
problemlos mit dem Router.

Aber ... mein Suse-Rechner wird weiter kabelgbunden mit dem Router
verbunden. Verbindung steht. Administration des Routers klappt, Selbst die
Internetverbindung steht. Aber ohne Ende langsam! Deutlich langsamer, als
kabellos. Und auch langsamer, als wenn ich die Verbindung über
pass-through direkt herstelle.



wenn z.B. Mails via Programm (nicht Webmail) gut geht (warum weiß ich auch
nicht) und vielleicht nur konqueror langsam ist, firefox dagegen normal,
könnte es auch das IPv6-Problem sein (manche Router verteilen
IPv6-Adressen, gehen aber nicht richtig damit um und Linux bekommt dann
immer wieder IPv6-Timeouts.
Probier mal IPv6 zu deaktivieren (die Symptome müssen nicht unbedingt die
gleichen sein, die ich oben beschrieben hab).

Viel Erfolg,

Christian

Christian Lorch - der nett.Zwerg-Berater

Ähnliche fragen