Netzwerkkartenausfall durch Überlastung?

10/05/2010 - 09:31 von usenet.NOSPAM | Report spam
Hi Leute,

ich habe ein reproduzierbares Problem am Macbook 13" (2,0GHz) meiner
Frau.

Mit diesem Rechner schauen wir des öfteren via eyeTV Fernsehsendungen,
die ich auf meinem iMac aufgenommen habe.
Der iMac steht aber im Gegensatz zum MacBook nicht im Wohnzimmer und
kann auch nicht an den TV angeschlossen werden - also ist das Archiv
freigegeben und wir greifen per Gigabit-Netzwerk darauf zu.

Nun fàngt nach ca. 5 Minuten Abspielzeit das Bild an, Aussetzer zu
zeigen und der Ton folgt kurz darauf.
Hàlt man die Wiedergabe kurz an, funktioniert es danach wieder für ca. 5
Minuten.

Nach einer Weile (ca. 30 bis 45 Minuten) ist dann aber ganz Schluss,
weil die Netzwerkkarte ihre Einstellungen "verloren" hat und sie sich
auch nicht über das entsprechende Kontrollfeld dazu bewegen làßt, sich
vom DHCP-Server neue zuteilen zu lassen.

Aus- / und wieder Einschalten hilft - für dann ca. 15 bis 30 Minuten.
Dann sind die Einstellungen wieder weg...

Kann das ein Problem der übertragenen Datenmenge sein? Ich würde
eigentlich sagen: Nein, da das Kopieren der 5 bis 10 GB großen DAteien
problemlos klappt.
Vielleicht die Kombination aus Datenmenge und Übertragungsdauer?
An der Seite mit den Anschlüssen ist das Macbook doch sehr warm...

Ciao

dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph A. Schmid, dk5ras
10/05/2010 - 09:33 | Warnen spam
(Dirk Wagner) wrote:

An der Seite mit den Anschlüssen ist das Macbook doch sehr warm...



Da würde ich auch mal suchen...Aufstellung so wàhlen, daß der Rechenr
möglichst gut gekühlt ist, nicht auf wàrmeisolierenden Untergrund oder
gar eine Tischdecke stellen. Ähnliche Effekte kenne ich von einem
Intel-Industrie-mainboard mit 945GME-chipset. Bei Überhitzung steigt
da auch als Erstes der Netzwerkchip aus und ist dann quasi nicht mehr
vorhanden.


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/

Ähnliche fragen