Netzwerkplatte am Arbeitsrechner

01/12/2008 - 18:04 von virk | Report spam
Hallo!

Nachdem wir bislang unsere Netzwerkfestplatte bislang an einer Airport
Extreme angeschlossen hatten, habe ich diese Festplatte direkt über USB
an einen iMac 10.5.5 angeschlossen und einen Ordner auf dieser
Festplatte in Systemeinstellungen/Sharing meines Kollegen freigegeben.
Die Freigabe über die Airport Extreme hatte ich aufgegeben, da mir dafür
kein für uns geeignetes Sicherungssystem (einfach, dennoch komfortabel)
einfiel. Jetzt wird diese Festplatte mit TimeMachine gebackuppt.

Meine Frage ist die folgende: Wie kann ich sicherstellen, dass diese
Festplatte immer im Netzwerk verfügbar ist, sprich, dass sie keiner "aus
Versehen" auswirft?
(Wahrscheinlich ist der nàchste Schritt in meiner Iteration zum
optimalen Netzwerkdrive für uns doch ein eigener Macmini oder ein altes
Macbook, mal sehen:-))
Gruss Heiner
 

Lesen sie die antworten

#1 spamfalle2
02/12/2008 - 10:44 | Warnen spam
Heiner Veelken wrote:

(Wahrscheinlich ist der nàchste Schritt in meiner Iteration zum
optimalen Netzwerkdrive für uns doch ein eigener Macmini oder ein altes
Macbook, mal sehen:-))



Ich nutze ein PowerBook G4 Titanium 800 dafür. Habe auf einem
Alu-PowerBook G4 Leopard installiert und die Platte dann ins Titanium
eingebaut (der Leo-Installer will ja nur ab mind. 866MHz loslegen) -
funktioniert einwandfrei.

In a world without walls and fences,
who needs windows and gates?

Ähnliche fragen