Netzwerkproblem

11/07/2009 - 09:14 von Günther Hohenstein | Report spam
Hallo,
ich habe unter Opensuse 11.1 das Problem, dass das Netzwerk beim Hochfahren
nicht gestartet wird. Unter Yast > System > System Services (Runlevel) ist
network so eingestellt, dass es unter den Runlevels 2, 3 und 5 gestartet
werden soll. Tut es aber nicht.
Das Netzwerk kann allerdings per Hand mit rcnetwork restart gestartet
werden. Trotzdem gibt dann aber noch Probleme. Wenn z. B. ein USB-Stick
eingesteckt wird, öffnet sich zwar ein Fenster, es wird aber kein Inhalt
sondern nur die Meldung "... the network connection was broken" angezeigt.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich mit der Fehlersuche beginnen
sollte?

MfG
GHoh
 

Lesen sie die antworten

#1 Paul-Wilhelm Hermsen
11/07/2009 - 13:18 | Warnen spam
<veröffentlicht & per E-Mail versendet>

Günther Hohenstein wrote:

"... the network connection was broken"



Deutet darauf hin, dass Deine Netzwerkkonnektivitàt nicht stabil ist.
Gründe hierfür gibt es genug:
- Verkabelungsprobleme
- WLAN-Probleme
- Netzwerkkonfigurationsprobleme

Ohne weitere Infos, wie Dein Netz nun aussieht, wird Dir hier kaum einer
vernünftig weiter helfen können.

Mindestens eine Ausgabe von "ifconfig" wàre schon gar nicht so schlecht.

Kannst Du Deinen Rechner anpingen?
Kannst Du Dein Gateway anpingen?
Kannst Du eine Internetadresse anpingen?

Was das Netzwerk allerdings mit der Funktionstüchtigkeit eines USB-Sticks zu
tun haben soll, ist mir momentan echt schleierhaft.

Übrigens - eine Menge Leute mögen es nicht, wenn Ihre für die NG bestimmte
Mail auch noch privat umgelenkt wird. Sie wollen selber entscheiden, wem
sie ihre Post zukommen lassen wollen.

Ähnliche fragen