Netzwerkprobleme beim Booten nach Deinstallation der Hyper-V Rolle

21/12/2009 - 18:12 von Lars Hirthe | Report spam
Hallo,

nachdem ich die Hyper-V Rolle von unserem Windows Server 2008 R2 Standard
entfernt habe,
habe ich beim Booten des Servers folgendes Problem.

Der Service Control Manager meldet diverse Fehler 7023/7024, dass u.a.
folgende Dienste nicht gestartet werden konnten:

"Der Dienst "DNS-Server" wurde mit folgendem Fehler beendet:
Das Netzwerk ist nicht vorhanden oder wurde nicht gestartet."

"Der Dienst "Standortübergreifender Messagingdienst" wurde mit folgendem
Fehler beendet:
Der angegebene Server kann den angeforderten Vorgang nicht ausführen."

"Der Dienst "WINS" wurde mit folgendem dienstspezifischem Fehler beendet:
%%-536870911."

Wenn ich mich aber am Server anmelde und alle Dienste manuell starte làuft
alles einwandfrei.

Ich habe mir jetzt erst einmal damit beholfen, dass ich mittels der
Aufgabenplanung beim Systemstart (mit 5 Minuten Verzögerung) eine
Batch-Datei aufrufe, die die besagten Dienste startet. Das funktioniert, ist
aber nicht im Sinne des Erfinders.

Es muss mit der Deinstallation der Hyper-V Rolle zu tun haben, denn vorher
sind die Fehler nicht aufgetreten.

Bin für jede Hilfe dankbar, die mir eine Neuinstallation des Servers als
letztes Mittel erspart.

Gruß


Lars Hirthe
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger [MVP - SBS]
21/12/2009 - 21:02 | Warnen spam
Hi Lars,

nachdem ich die Hyper-V Rolle von unserem Windows Server 2008 R2 Standard
entfernt habe,
habe ich beim Booten des Servers folgendes Problem.

Der Service Control Manager meldet diverse Fehler 7023/7024, dass u.a.
folgende Dienste nicht gestartet werden konnten:

"Der Dienst "DNS-Server" wurde mit folgendem Fehler beendet:
Das Netzwerk ist nicht vorhanden oder wurde nicht gestartet."

"Der Dienst "Standortübergreifender Messagingdienst" wurde mit folgendem
Fehler beendet:
Der angegebene Server kann den angeforderten Vorgang nicht ausführen."

"Der Dienst "WINS" wurde mit folgendem dienstspezifischem Fehler beendet:
%%-536870911."

Wenn ich mich aber am Server anmelde und alle Dienste manuell starte làuft
alles einwandfrei.

Ich habe mir jetzt erst einmal damit beholfen, dass ich mittels der
Aufgabenplanung beim Systemstart (mit 5 Minuten Verzögerung) eine
Batch-Datei aufrufe, die die besagten Dienste startet. Das funktioniert,
ist aber nicht im Sinne des Erfinders.

Es muss mit der Deinstallation der Hyper-V Rolle zu tun haben, denn vorher
sind die Fehler nicht aufgetreten.



Beim Hinzufügen bzw. Wegnehmen der Hyper-V Rolle wird das primàre
Betriebssystem vom alleinigen OS zu einer speziellen, ÜBER dem Hypervisor
laufende virtuelle Maschine (Parent/Root Partition) und wieder zurück
umgewandelt (s.a.
http://www.microsoft.com/germany/se...per-v.mspx bzw.
http://technet.microsoft.com/en-us/...yperv.aspx bzw.
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc768520(BTS.10).aspx)

Das es dabei zu Problemen wie von Dir geschildet kommen kann, kann ich Dir
aktuell nicht belegen, aber leuchten mir rein aus logischen Überlegungen
durchaus ein.

Das verstàrkt nur meine Anfangsthese: Ein Hypervisor (und dessen
Admin-Konsole - hier Parent/Root Partition) làuft ausschliesslich alleine am
Besten.


Ach ja, hier noch einmal eine offizielle Aussage seitens Microsoft dazu:

Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 - FAQ
[..]
Q. Can I run applications in the Microsoft Hyper-V Server parent partition?
A. No. The Microsoft Hyper-V Server parent partition is specifically for
system management.
[..]
Source: http://www.microsoft.com/hyper-v-se...s/faq.aspx

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Frankfurter Allee 193
D-10365 Berlin
Tel: +49 (30) 86 87 02 678
Mobil: +49 (163) 84 74 421
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen