Neue Erkenntnisse im Fall Ludwig Braun, wegen Verhinderung von 2 Atombomben schlägen.

02/06/2016 - 05:00 von Erwin Müller | Report spam
Nach Recherche vom Karl Huber, einen BKA Beamten im Dezernat Spionage,
gab es 1984 einen Versuch der US Rüstungsindustrie mit einen
Telefonanruf an die sowjetische Botschaft in Bonn einen Atombomben
Erstschlag der USA zu erzwingen, weil angeblich die USA bei einen
Erstschlag alle sowjetischen Atombomben funktionsunfàhig machen konnten.
Ein gewisser Braun Ludwig, ein typischer Bauer und Handwerker sollte
damals die sowjetische Botschaft in Bonn anrufen. und warnen. Der
Nervenarzt Dr. Jürgen Reinhardt aus Ingolstadt hat damals den Braun
Ludwig unter Hypnose gesetzt und ihm befohlen die Botschaft anzurufen
wenn er ein bestimmtes lied im Radio hört. Der Hypnose Befehl wurde am
Samstag um 23 Uhr wirksam und da war der Braun Ludwig in der Disko und
hatte kein Telefon und keine TELE Auskunft, wo er anrufen sollte, wegen
der Nummer. und die amerikanische Rüstungsindustrie hat die Telefone
fleißig überwacht und war erfolglos mit ihren Versuch einen Erstschlag
zu erzwingen. Statt dessen wurde einige Tage spàter das öffentliche
Telefon beim BND angerufen und Meldung gemacht, Weil aber das
öffentliche Telefon vom DDR Geheimdienst vom KGB und vom Amerikanischen
Geheimdienst abgehört worden ist, wußten alle sofort Bescheid und haben
sich erkundigt, der DDR Geheimdienst hatte dreimal einen BKA Beamten zum
Braun Ludwig direkt geschickt. und sich genauesten erkundigt.
Der Braun Ludwig bekamm vom DDR Geheimdienst eine Hypnose Expertin
geschenkt, die ihn ohne Hypnose und mit Hpynose ausgefragt hat und dafür
gesorgt hat, das der DDR Geheimdienst alle Kontakte des Braun Ludwig
erfahren hat, aber die beschrànkten sich auf die Praxis Dr. Jürgen
Reinhardt und diverse Versuche dort unter Hypnose gestellt zu werden und
ohne Hypnose informiert zu werden. Bei jeden Praxis Besuch hat er von
Dr. Jürgen Reinhardt 100 DM Benzingeld bekommen. Der DDR Geheimdienst
hat sich immer als BKa Mitarbeiter ausgegeben und die Amerikanische
Rüstungsindustrie hat dem Braun Ludwig in der Praxis von Dr. Jürgen
Reinhardt immer erzàhlt,, welche Gemeinheiten Sie den Ostblockagenten
angetan hat.
Aber auch die Serben Mafia und der KGB Ingolstadt haben erfahren, das
die USA einen Erstschlag erzwingen wollten. und sich 1988 mit einen
gefàlschten Atomzweitschlag Befehl bedankt, der sowjetische
Atombombengeneral war aber gewarnt worden und hat den Befehl nicht
ausgeführt, weil die Serbenmafia ebenfalls den Braun Ludwig als Namen
und Lamm Gottes, das geopfert werden sollte, hergenohmen hat.
Auf Befehl von Franz Josef Strauß wurde der Braun Ludwig 30 Jahre lang
auf dem ersten Arbeitsmarkt beschàftigt, und bei den Behörden soviel
Gutachten und Diagnosen gemacht, das der Braun Ludwig wissentlich falsch
diagnostiziert wurde, um zu erkennen, das er ein Hypnoseopfer ist, das
vorzeitig geopfert werden sollte und die anderen hàtten das Geld
bekommen und die Zerstörung der Erde bewirkt. Durch die USA
Rüstungsindustrie.
Nun Die ehrliche Politik hat damals gesiegt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Erwin Müller
27/06/2016 - 05:21 | Warnen spam
Was soll man dazu sagen.
Ein Glück das wenigstens der DDR Markus Wolf Alles überprüft hat und mit
den Mitteln der DDR die Umwandlung des Kommunismus zur Demokratie
unterstützt hat und bereits 1985 einen Vertrag mit Helmut Kohl und Franz
Josef Strauß zur deutschen Wiedervereinigung abgeschlossen hat.
Die Usa hàtten jedenfalls eiskalt behauptet der Braun Ludwig sei schuld
an der Zerstörung der Erde und Deutschland s Vermögen in den USA wàre
enteignet. worden was die Hauptursache für die Wahl eines deutschenn
Handwerker Trottels zum Zerstöre der erde war.
Erzàhlt doch diese Gemeinheiten den USA Forth Freaks.

Am 02.06.2016 um 05:00 schrieb Erwin Müller:
Nach Recherche vom Karl Huber, einen BKA Beamten im Dezernat Spionage,
gab es 1984 einen Versuch der US Rüstungsindustrie mit einen
Telefonanruf an die sowjetische Botschaft in Bonn einen Atombomben
Erstschlag der USA zu erzwingen, weil angeblich die USA bei einen
Erstschlag alle sowjetischen Atombomben funktionsunfàhig machen konnten.
Ein gewisser Braun Ludwig, ein typischer Bauer und Handwerker sollte
damals die sowjetische Botschaft in Bonn anrufen. und warnen. Der
Nervenarzt Dr. Jürgen Reinhardt aus Ingolstadt hat damals den Braun
Ludwig unter Hypnose gesetzt und ihm befohlen die Botschaft anzurufen
wenn er ein bestimmtes lied im Radio hört. Der Hypnose Befehl wurde am
Samstag um 23 Uhr wirksam und da war der Braun Ludwig in der Disko und
hatte kein Telefon und keine TELE Auskunft, wo er anrufen sollte, wegen
der Nummer. und die amerikanische Rüstungsindustrie hat die Telefone
fleißig überwacht und war erfolglos mit ihren Versuch einen Erstschlag
zu erzwingen. Statt dessen wurde einige Tage spàter das öffentliche
Telefon beim BND angerufen und Meldung gemacht, Weil aber das
öffentliche Telefon vom DDR Geheimdienst vom KGB und vom Amerikanischen
Geheimdienst abgehört worden ist, wußten alle sofort Bescheid und haben
sich erkundigt, der DDR Geheimdienst hatte dreimal einen BKA Beamten zum
Braun Ludwig direkt geschickt. und sich genauesten erkundigt.
Der Braun Ludwig bekamm vom DDR Geheimdienst eine Hypnose Expertin
geschenkt, die ihn ohne Hypnose und mit Hpynose ausgefragt hat und dafür
gesorgt hat, das der DDR Geheimdienst alle Kontakte des Braun Ludwig
erfahren hat, aber die beschrànkten sich auf die Praxis Dr. Jürgen
Reinhardt und diverse Versuche dort unter Hypnose gestellt zu werden und
ohne Hypnose informiert zu werden. Bei jeden Praxis Besuch hat er von
Dr. Jürgen Reinhardt 100 DM Benzingeld bekommen. Der DDR Geheimdienst
hat sich immer als BKa Mitarbeiter ausgegeben und die Amerikanische
Rüstungsindustrie hat dem Braun Ludwig in der Praxis von Dr. Jürgen
Reinhardt immer erzàhlt,, welche Gemeinheiten Sie den Ostblockagenten
angetan hat.
Aber auch die Serben Mafia und der KGB Ingolstadt haben erfahren, das
die USA einen Erstschlag erzwingen wollten. und sich 1988 mit einen
gefàlschten Atomzweitschlag Befehl bedankt, der sowjetische
Atombombengeneral war aber gewarnt worden und hat den Befehl nicht
ausgeführt, weil die Serbenmafia ebenfalls den Braun Ludwig als Namen
und Lamm Gottes, das geopfert werden sollte, hergenohmen hat.
Auf Befehl von Franz Josef Strauß wurde der Braun Ludwig 30 Jahre lang
auf dem ersten Arbeitsmarkt beschàftigt, und bei den Behörden soviel
Gutachten und Diagnosen gemacht, das der Braun Ludwig wissentlich falsch
diagnostiziert wurde, um zu erkennen, das er ein Hypnoseopfer ist, das
vorzeitig geopfert werden sollte und die anderen hàtten das Geld
bekommen und die Zerstörung der Erde bewirkt. Durch die USA
Rüstungsindustrie.
Nun Die ehrliche Politik hat damals gesiegt.

Ähnliche fragen