neue externe USB-Festplatte friert Windows-Mauszeiger beim Starten ein

24/07/2008 - 19:24 von Jürgen Biller | Report spam
Hallo,

ich habe ja bereits den Beitrag "welches Dateiformat für externe
Festplatte verwenden" gestartet.

Nun habe ich mir heute also eine Festplatte Samsung HD642JJ und ein
Gehàuse Enermax Jazz EB307ES zu einer externen USB-Festplatte
zusammengebaut. Keine Schrauben notwendig und das Gehàuse hat einen
An-/Aus-Schalter.

Seitdem wird meistens beim Windows-Start (XP SP3) beginnend auf dem
Willkommen-Bildschirm schon der Mauszeiger eingefroren. Per
Tastenkombinationen kann ich über den Taskmanager das System zwar neu
starten, aber beim nàchsten Mal ist es wieder so.

Das Merkwürdige ist das dies anscheinend nur passiert wenn die
USB-Festplatte beim Starten schon Strom hat. Wenn ich die USB-Festplatte
erst spàter per ON-Schalter anschalte, dann habe ich bisher keine
Probleme.

Es ist auch merkwürdig, das wenn die USB-Festplatte beim Starten an ist,
die Nachrichten des BIOS bei der Anzeige der IRQ mehrere Sekunden lànger
stehenbleiben als früher.

In der Ereignisanzeige habe ich vier Eintràge von Ereignis 57 "Die Daten
konnten nicht in das Transaktionsprotokoll verschoben werden.
Möglicherweise sind die Daten beschàdigt." aus Quelle "ftdisk" gefunden.
Wenn ich das Ergeignis 57 bei MS abfrage, dann bekomme ich die Antwort
u.a. "If this message appears frequently, run Chkdsk to repair the file
system.".

Meine Frage ist ob so ein Fehler auf eine fehlerhafte Festplatte
hindeutet. Ich habe die Festplatte über die Datentràgerverwaltung als
primàre Partition eingerichtet und danach testweise mit NTFS
schnellformatiert (noch nicht FAT32).

Gruß Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Bormann
24/07/2008 - 21:58 | Warnen spam
Hallo Jürgen Biller
Du meintest

Hallo,

ich habe ja bereits den Beitrag "welches Dateiformat für externe
Festplatte verwenden" gestartet.

Nun habe ich mir heute also eine Festplatte Samsung HD642JJ und ein
Gehàuse Enermax Jazz EB307ES zu einer externen USB-Festplatte
zusammengebaut. Keine Schrauben notwendig und das Gehàuse hat einen
An-/Aus-Schalter.

Seitdem wird meistens beim Windows-Start (XP SP3) beginnend auf dem
Willkommen-Bildschirm schon der Mauszeiger eingefroren. Per
Tastenkombinationen kann ich über den Taskmanager das System zwar neu
starten, aber beim nàchsten Mal ist es wieder so.



Im Bios mal schauen nach USB-Boot oder so und abschalten

Das Merkwürdige ist das dies anscheinend nur passiert wenn die
USB-Festplatte beim Starten schon Strom hat. Wenn ich die
USB-Festplatte erst spàter per ON-Schalter anschalte, dann habe ich
bisher keine Probleme.



Erhàrtet obiges?


Es ist auch merkwürdig, das wenn die USB-Festplatte beim Starten an
ist, die Nachrichten des BIOS bei der Anzeige der IRQ mehrere
Sekunden lànger stehenbleiben als früher.

In der Ereignisanzeige habe ich vier Eintràge von Ereignis 57 "Die
Daten konnten nicht in das Transaktionsprotokoll verschoben werden.
Möglicherweise sind die Daten beschàdigt." aus Quelle "ftdisk"
gefunden. Wenn ich das Ergeignis 57 bei MS abfrage, dann bekomme ich
die Antwort u.a. "If this message appears frequently, run Chkdsk to
repair the file system.".

Meine Frage ist ob so ein Fehler auf eine fehlerhafte Festplatte
hindeutet. Ich habe die Festplatte über die Datentràgerverwaltung als
primàre Partition eingerichtet und danach testweise mit NTFS
schnellformatiert (noch nicht FAT32).



Formatiere die mal richtig.

mfg
Michael
Bitte nur in der NewsGroup antworten
www.mbormann.de
Gruß Jürgen

Ähnliche fragen