Neue Grafikkarte bringt kein Bild

04/02/2011 - 10:18 von Axel Pötzinger | Report spam
Hallo NG,

ich hab zwar noch keine genauen Infos, aber vielleicht kann mir jemand
doch schon mal einen Hinweis geben.
Meine Sohn hat sich eine neue PCI-Express-Grafikkarte gekauft (als
Ersatz für die Bisherige), die einen zusàtzlich Stromanschluss hat
(zusàtzliches Kabel 6-pin, zum Anschluss an einen 12V-Anschluss des
Netzteils).
Trotzdem erhàlt er kein Bild. Der Lüfter der Grafikkarte làuft.
Welche Ursachen sind vorstellbar? Z.B. zu schwaches Netzteil? Müßte dann
nicht der Lüfter auch nicht laufen?
Ich kann es leider nicht direkt beurteilen, weil die Kiste 250 KM
entfernt steht.
Kann es auch Probleme geben, wenn ein TFT, der einen normalen
VGA-Anschluss aufweist, mittels eines mitgelieferten Adapters an einem
DVI-Anschluss bebtrieben wird?

Bin für jeden Hinweis dankbar, der mich der Lösung nàher bringen könnte.

Gruß
Axel
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Meier
04/02/2011 - 20:33 | Warnen spam
Hallo Axel,

On 04.02.2011 10:18, Axel Pötzinger wrote:
ich hab zwar noch keine genauen Infos, aber vielleicht kann mir jemand doch
schon mal einen Hinweis geben.



Mal sehen.

Meine Sohn hat sich eine neue PCI-Express-Grafikkarte gekauft (als Ersatz für
die Bisherige), die einen zusàtzlich Stromanschluss hat (zusàtzliches Kabel
6-pin, zum Anschluss an einen 12V-Anschluss des Netzteils).



Um welche Karte handelt es sich denn genau?
Welche Komponenten (Mainboard, CPU, Speicher, Netzteil) stecken denn sonst noch
so im System?


Trotzdem erhàlt er kein Bild. Der Lüfter der Grafikkarte làuft.



Das muss nichts bedeuten. Die Lüfter hàngen meistens direkt an 12V und laufen
schon bei ca. 5-7V an, also selbst wenn dein Netzteil schlapp macht und die
Spannung einbricht würden die Lüfter hàufig noch anlaufen.


Welche Ursachen sind vorstellbar? Z.B. zu schwaches Netzteil? Müßte dann nicht
der Lüfter auch nicht laufen?



Wie gesagt, die Lüfter laufen meistens schon relativ früh an. Das muss also
nichts bedeuten.


Ich kann es leider nicht direkt beurteilen, weil die Kiste 250 KM entfernt steht.
Kann es auch Probleme geben, wenn ein TFT, der einen normalen VGA-Anschluss
aufweist, mittels eines mitgelieferten Adapters an einem DVI-Anschluss
bebtrieben wird?



Das mit dem DVI->VGA Adapter wàre theoretisch möglich aber eher
unwahrscheinlich. Die meisten Grafikkarten haben 1 oder 2 DVI-I Anschlüsse. Da
sind die 4 Pins ganz links mit den VGA-Signalen beschaltet und die Adapter
funktionieren hier problemlos.
Bei den neuen Radeon 6xxx habe ich aber schon gesehen, dass hier manchmal nur 1
DVI-I Anschluss existiert und der zweite DVI-Port ein DVI-D ist. DVI-D
(DVI-Digital) bedeutet, dass die analogen Pins nicht beschaltet sind. Habe hier
gerade eine Asus EAH6850. Da steht am Slot-Blech (leider schlecht lesbar) bei
einem Anschluss "DVI-D" und beim anderen "DVI-I". Ein analoger Monitor
funktioniert aber nur an einem Adapter am DVI-I Anschluss. Merkwürdig nur, dass
beide Anschlüsse mit einer DVI-I Buchse versehen sind. Die 4 Pins für
Analog-Ausgabe sind also auch beim DVI-D vorhanden, wahrscheinlich um Problemen
Kabeln die diese Pins haben vorzubeugen.

Bootet der PC denn eigentlich überhaupt oder macht er keinen Pieps? Wenn der PC
einfach stumm bleibt und auch nicht bootet, dann wàre es auch möglich, dass es
sich um eine Radeon 5xxx handelt die in einem PCIe 1.x Slot steckt. Ich musste
hier leider die gleiche Erfahrung machen, dass Radeon 5xxx Karten in PCIe 1.x
Slots nicht funktionieren und das System dann nicht mehr bootet. Scheint ein
BIOS-Problem zu sein. Siehe dazu auch
http://groups.google.com/group/de.c...513ad820cf zum
Thema "Asus EAH 5450 nicht auf Asus A8N VM CSM lauffàhig?". Scheint zwar nur ein
Software-Problem (Grafik-BIOS) zu sein aber AMD scheint das nicht reparieren zu
wollen. Vielleicht betrifft dies auch die HD6000-Serie, das konnte ich noch
nicht testen.
Falls du wirklich ein altes PCIe 1.x Mainboard mit einer HD5xxx kombiniert hast
würde ich dazu raten die Karte einfach zurück zu geben.

Gruss
Rainer

Ähnliche fragen