Neue MirrorLink®-fähige Fahrzeuge von PSA Peugeot Citroën

09/03/2015 - 07:00 von Business Wire

Innovative Smartphone-Anschlusstechnologie macht es leichter denn je, Apps auf das Armaturenbrett zu bringen.

Das Car Connectivity Consortium (CCC), eine Organisation, die sich auf die Förderung globaler Technologien für die Vernetzung von Smartphones mit dem Fahrzeuginnenraum spezialisiert, hat heute bekannt gegeben, dass PSA Peugeot Citroën auf dem Internationalen Genfer Autosalon die bevorstehende MirrorLink®-Kompatibilität mehrerer seiner Fahrzeuge angekündigt hat. MirrorLink, die Technologie, die sich mittlerweile als Standard in den meisten beliebten Fahrzeugen und Smartphones etabliert hat, ist die am weitesten entwickelte Lösung zur Integration von Smartphone-Inhalten ins Armaturenbrett. Großformatige Icons erleichtern die Nutzung der Apps, und intelligente Technologie weiß, ob das Auto im Park- oder Fahrmodus ist. Besucher an den Peugeot- und Citroën- Ständen erhalten ab sofort bis zum 15. März anhand von Live-Demos eine Vorführung der MirrorLink-Technologie in Version 1.1.

Für die folgenden Modelle ist im Laufe von 2015 MirrorLink-Kompatibilität geplant: Peugeot 108, der neue Peugeot 208, der neue Peugeot Partner, Citroën C1, der neue Citroën Berlingo, der neue DS 5.

„MirrorLink ist ein wirkungsvolles Mittel für Automobilhersteller, das vernetzte Fahrerlebnis zu bereichern“, sagte Brigitte COURTEHOUX, Leiterin des Geschäftsbereichs für vernetzte Fahrzeuge und Services bei PSA Peugeot Citroën. „Es sagt sich so leicht, dass MirrorLink einfach Smartphone-Inhalte auf das Armaturenbrett überträgt, doch die Technologie leistet weitaus mehr als Daten zu spiegeln. MirrorLink übernimmt zudem App-Funktionalität basierend auf Fahrzeuggeschwindigkeit und anderen wichtigen Faktoren und ist somit einfach unglaublich intuitiv für die Millionen von Verbrauchern auf der ganzen Welt, die bereits MirrorLink-fähige Smartphones besitzen.“

MirrorLink, der branchenführende Standard, der das Smartphone ins Auto holt, wurde für die größtmögliche Interoperabilität zwischen einem breiten Spektrum von Smartphones und Fahrzeugen entwickelt. MirrorLink ist zudem der einzige von Betriebssystemen und Erstausrüstern unabhängige Standard für die Smartphone-Vernetzung von Fahrzeugen und der einzige markenneutrale Standard, bei dem keine einzelne juristische Person eine Mehrheitsbeteiligung hat. Daher bietet MirrorLink weltweit den schnellsten Weg zu einem sichereren und angenehmeren vernetzten Fahrerlebnis.

„PSA Peugeot Citroëns MirrorLink-Fahrzeugbestand ist eine stattliche Ergänzung zu einem wachsenden weltweiten Markt seriengefertiger MirrorLink-fähiger Fahrzeuge“, sagte Alan Ewing, Präsident und Executive Director des CCC. „Schon sehr bald wird es einfacher sein, Autos zu nennen,die nicht über MirrorLink verfügen als umgekehrt.“

Über PSA Peugeot Citroën

Im Jahr 2014 hat PSA Peugeot Citroën weltweit 3 Millionen Fahrzeuge von seinen drei weltberühmten Marken Peugeot, Citroën und DS verkauft. Als zweitgrößter Automobilhersteller in Europa berichtete PSA Peugeot Citroën Umsatzerlöse in Höhe von 54 Milliarden Euro im Jahr 2014. Die Gruppe bestätigt mit einem Durchschnitt von 110,3 Gramm CO2/km ihre Stellung als europäischer Marktführer in Bezug auf CO2-Emissionen im Jahr 2014. PSA Peugeot Citroën hat Verkaufsorganisationen in 160 Ländern. Die Gruppe ist darüber hinaus an Finanzierungstätigkeiten (Banque PSA Finance) sowie KFZ-Ausrüstung (Faurecia) beteiligt.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte www.psa-peugeot-citroen.com

Über das Car Connectivity Consortium (CCC)

Das CCC hat sich der branchenübergreifenden Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung der globalen MirrorLink®-Standards und der Lösungen für die Verbindung von Smartphones mit dem Fahrzeuginnenraum verpflichtet. Die mehr als 100 Mitglieder der Organisation repräsentieren über 80 Prozent des Weltmarktes für Fahrzeuge, über 70 Prozent des globalen Smartphone-Marktes und sämtliche Schwergewichte im Elektronikzubehör. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mirrorlink.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Finn Partners für das CCC
Ty Sheppard, 415-249-6775
ty@finnpartners.com


Source(s) : Car Connectivity Consortium

Schreiben Sie einen Kommentar