Neue Philips-Monitore mit Quantenpunkten auf Cadmiumselenid-Basis bedeuten einen großen Durchbruch für die EU hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit, Umweltschutz und Energieeffizienz

06/10/2015 - 14:40 von Business Wire
Neue Philips-Monitore mit Quantenpunkten auf Cadmiumselenid-Basis bedeuten einen großen Durchbruch für die EU hinsichtlich Wettbewerbsfähigkeit, Umweltschutz und Energieeffizienz

Die jüngste Einführung des lang erwarteten Philips-Monitors 276E6ADSW auf dem EU-Markt bedeutet einen wichtigen Durchbruch in der Displaytechnologie. Auf Grundlage der revolutionären Quantenpunkttechnologie, die von QD Vision entwickelt wurde und die energieeffizienter als die derzeit verfügbaren alternativen Farbkonvertierungstechnologien ist, bieten die neuen Monitore eine weitaus bessere Farbqualität als solche mit alternativen Technologien und haben zudem sehr wettbewerbsfähige Preise. Die Wide-Color-Gamut-Technologie (erweiterter Farbraum) gilt als wesentliche Voraussetzung, damit Unternehmen auf wichtigen technischen Gebieten, angefangen bei medizinischer Diagnostik bis hin zu E-Commerce, wettbewerbsfähig bleiben, während sie zu einer wesentlichen Steigerung der Energieeffizienz beiträgt. Gleichzeitig ist die Quantenpunkttechnologie von QD Vision umweltfreundlicher als die auf Indium basierende, bzw. „kadmiumfreie“ Quantenpunkttechnologie, die von anderen Unternehmen eingesetzt wird.

QD Vision reagiert auf eine Erklärung, die gestern im Rahmen einer aktuellen Public-Relations-Kampagne von Nanoco abgegeben wurde, nach der Quantenpunkte auf Cadmiumselenid-Basis vom EU-Markt ausgeschlossen werden sollen, obwohl sowohl das Europäische Parlament als auch die Europäische Kommission kundgetan hatten, dass Ausnahme 39 zunächst gültig bleibe. Nanoco setzt seine Anstrengungen fort, Produkte mit seiner auf Indium basierenden Quantenpunkttechnologie auf dem Display-Markt der Europäischen Union einzuführen, wobei diese bislang jedoch noch nicht zur Verfügung stehen. Samsung hat im ersten Quartal dieses Jahres Fernsehgeräte auf Basis von Indiumphosphid auf dem europäischen Markt eingeführt.

Im Mai dieses Jahres hatte das Europäische Parlament die Europäische Kommission zu einer Überprüfung der kürzlich getroffenen Entscheidung aufgefordert, die Ausnahme für QD Vision zu verlängern, Cadmiumselenid basierend auf der Energieeffizienz der Lösung und eines Mangels an wettbewerbsfähigen Alternativen zu verwenden. Laut der Kommission wurde diese Prüfung auf Grundlage des vom Parlament vorgeschriebenen Prozesses eingeleitet, das zudem erklärte, dass seine Empfehlung in der Zwischenzeit „keine Marktverzerrungen“ einleiten solle. Behauptungen von Nanoco, dass die Ausnahme durch Kommission und Parlament gestoppt worden seien, sind unrichtig und irreführend.

„Wir freuen uns über eine rasche technische Bewertung von Alternativen in diesem spannenden Segment, die zudem eindeutig belegen wird, dass sichere und energieeffiziente Quantenpunkte auf Basis von Cadmiumselenid die einzige wettbewerbsfähige Lösung für Europa darstellen“, sagte Mustafa Ozgen, CEO von QD Vision. „Ich glaube nicht, dass ein potenzieller Wettbewerber durch seine Petitionen eine absichtliche Irreführung des Europäischen Parlaments beabsichtigte, er scheint aber mit den erheblichen Vorteilen des Quantenpunktprodukts auf Cadmiumselenid-Basis für Farbe, Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit und des Unvermögens alternativer Produkte, diesen wichtigen Leistungsmerkmalen zu entsprechen, nicht vertraut zu sein.“

Der Philips-Monitor ist derzeit der erste auf Quantenpunkten basierende Monitor auf dem Markt. Zurzeit gibt es auf dem Markt keinen Monitor mit Indium-Quantenpunkten. Fernsehgeräte, die auf der Quantenpunkttechnologie von QD Vision basieren, sind seit 2013 auf dem Markt.

Über QD Vision, Inc.

QD Vision, Inc. ist ein führendes Unternehmen für Quantenpunkttechnologie für QLED-Displays. Die Quantenpunkttechnologie ist eine erstklassige Alternative der nächsten Generation zu OLED-Displays und bietet eine außergewöhnliche Farbdarstellung bei einer äußerst wettbewerbsfähigen Kostenstruktur für LCD-Produkte. Die Color-IQ-Quantenpunkttechnologie von QD Vision stellt eine einmalige Lösung für optische Komponenten dar, welche in der Lage ist, der Display-Branche den gesamten erweiterten Farbraum („Full Gamut“) zu bieten. Das Unternehmen hat Finanzmittel von mehr als 100 Millionen US-Dollar bei branchenführenden Risikokapitalgesellschaften eingeworben. Es wurde 2004 gegründet und hat seinen Sitz in Lexington (Massachusetts). http://www.coloriq.com

COLOR IQ, QLED und QD VISION sind Marken von QD Vision, Inc. Die Marken COLOR IQ und QD VISION sind in einem oder mehreren Ländern eingetragen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für QD Vision:
Medien:
Michele Dempsey, 781-652-7525
mdempsey@qdvision.com


Source(s) : QD Vision, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar