Neue Richtlinien für CPR (kardiopulmonale Wiederbelebung) empfehlen Verwendung sozialer Medien- und Mobiltechnologie, um in Fällen plötzlichem Herzstillstand die Anwendung von CPR durch Beobachter zu beschleunigen

16/10/2015 - 16:34 von Business Wire

Neue Richtlinien für CPR (kardiopulmonale Wiederbelebung) empfehlen Verwendung sozialer Medien- und Mobiltechnologie, um in Fällen plötzlichem Herzstillstand die Anwendung von CPR durch Beobachter zu beschleunigenDie CPR-Reaktions-App von PulsePoint wurde bereits über 505.000-mal heruntergeladen und hat bis heute mehr als 16.500 Herzstillstand-Responder alarmiert.

Neue Richtlinien für CPR (kardiopulmonale Wiederbelebung) empfehlen Verwendung sozialer Medien- und Mobiltechnologie, um in Fällen plötzlichem Herzstillstand die Anwendung von CPR durch Beobachter zu beschleunigen

Zum ersten Mal empfehlen die CPR-Richtlinien (Cardiopulmonary Resuscitation, Herz-Wiederbelebung), herausgegeben von der American Heart Association (AHA), dass die Gemeinwesen die Verwendung von Sozialmedien und der mobilen App-Technologie zur Alarmierung von Rettungspersonal verwenden sollten, wenn jemand in der Nähe einen Herzstillstand erleidet. Die neuen Richtlinien zitieren Studien, die zeigen, das neue mobile Technologien zu einer höheren Rate von "beobachter-eingeleiteter CPR" führen können.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20151016005842/de/

This map shows PulsePoint mobile app CPR responder coverage across Los Angeles, California. More tha ...

This map shows PulsePoint mobile app CPR responder coverage across Los Angeles, California. More than 26,000 people have opted-in to receive CPR alerts from the PulsePoint Respond mobile app. Los Angeles County went live with PulsePoint in August, 2014 and the City of Los Angeles went live with PulsePoint in March, 2015. (Graphic: Business Wire)

Die führende Mobil-App für Beobachter-Reaktion, PulsePoint Respond, alarmiert Nutzer, wenn an einem nah gelegenen öffentlichen Ort ein plötzlicher Herzstillstand vorkommt. Sie leitet den Nutzer zum Ort des Patienten und liefert CPR-Anweisungen, während das Rettungspersonal auf dem Weg zum Krisenort ist. Die App informiert den Nutzer auch über den nächsten automatisierten externen Defibrillator (Automated External Defibrillator, AED).

Bis heute wurde die PulsePoint-App über 505.000-mal heruntergeladen und hat über 16.500 Rettungskräfte bei über 6.500 vermuteten plötzlichen Herzstillstandsvorfällen an die Bedarfsstellen von CPR gerufen. PulsePoint ist jetzt in über 1.200 Gemeinwesen in 24 US-Bundesstaaten und kanadischen Provinzen aktiv.

Die PulsePoint-App hat eine wichtige Rolle bei der Rettung vieler Leben gespielt. Die erste dokumentierte Rettung durch PulsePoint betraf einen 57-Jahre alten Lastwagenfahrer in der Nähe von Portland, Oregon, der vor seinem Fitness-Studio einen plötzlichen Herzstillstand erlitt und CPR von einem PulsePoint-Responder erhielt. In Spokane, Washington, erhielt ein fünf Wochen altes Baby CPR von einem EMS-Freiwilligen, der nicht in Dienst war und seinen regulären Mechaniker-Job ausübte. In Sunnyvale, Kalifornien, brach ein 63 Jahre alter Vater auf einem Fußballplatz zusammen und erhielt CPR von einem Universitätsstudenten, der in der Nähe wohnt und von PulsePoint auf seinem Handy alarmiert wurde.

„PulsePoint-verbundene Gemeinwesen müssen sich nicht auf das Glück verlassen, einen CPR-geschulten bürgerlichen Zeugen eines Herzstillstands in ihrer Mitte zu haben,“ sagte Richard Price, Präsident von der PulsePoint Foundation. „Durch direkte Benachrichtigung jener, die qualifiziert und in der Nähe sind, hilft PulsePoint, die richtigen Menschen zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu schicken. PulsePoint baut auf der guten Arbeit auf, die ein Gemeinwesen mit CPR-Schulung und AED-Platzierung geleistet hat und verbessert die Effizienz und Verwendung dieser Ressourcen. Zwei Drittel unseres 24-Stunden-Rettungspersonals - Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Polizisten, Krankenschwestern, Ärzte - sind zur gleichen Zeit nicht im Dienst. Mit PulsePoint sind Helfer wie diese zur Hilfe bereit, wenn sie von einem dringenden Fall in der Nähe hören.“

Die PulsePoint-App wurde von der PulsePoint Foundation entwickelt und produziert. Physio-Control ist der Implementierungspartner der Stiftung und bietet Services zur Integration von PulsePoint in Entsendungs- und Kommunikationssysteme von öffentlichen Sicherheitsbehörden.

„Apps wie PulsePoint können dazu beitragen, Leben zu retten“, erklärte Brian Webster, Präsident und CEO von Physio-Control. „Diese neue AHA-Richtlinie stellt einen lauten Aufruf zum Handeln dar. Die Reaktion von Beobachtern auf plötzlichen Herzstillstand - frühe CPR und das Finden und Verwenden eines AED - ist ein wichtiger Teil eines wirksamen Behandlungssystems. Mobile Geräte sind bereits in Millionen von Händen - PulsePoint Respond legt lebensrettende Fähigkeiten und Erkennung in jene Hände.“

„Das PulsePoint Mobilgerätesystem ändert zum ersten Mal das alte Paradigma des Wartens, bis geschultes Rettungspersonal am Krisenort erscheint“, sagte Dr. Bentley Bobrow, Medical Director des Bureau of Emergency Medicine and Trauma Services der Gesundheitsbehörde von Arizona und ehemaliger Vorsitzender des American Heart Association Subkommittees für grundlegende Lebenserhaltung. „PulsePoint gestattet Gemeinwesen das enorme lebensrettende Potenzial ihrer Bürger zu nutzen, von denen viele bereit und willig sind, CPR anzuwenden und ein AED in den kritischsten Minuten einzusetzen, bis das geschulte EMS-Personal ankommen kann.“

Informationen, wie die kostenlose PulsePoint-App herunterzuladen ist, finden Sie auf dieser Website. Behörden für öffentliche Sicherheit, die interessiert sind, mit PulsePoint in Verbindung zu treten, können hier mehr erfahren.

Über plötzlichen Herzstillstand (Sudden Cardiac Arrest, SCA)

Plötzlicher Herzstillstand bedeutet ein plötzlicher Verlust der Herzfunktion in einer Person, die womöglich bereits mit Herzerkrankung diagnostiziert wird. Ohne schnelle Intervention und Behandlung kann der Tod schnell nach Erscheinen von Symptomen eintreten. Jedes Jahr kommen in den USA mehr als 420.000 Notbehandlungen vor, die von medizinischem Personal als Herzstillstand außerhalb eines Krankenhauses definiert werden. Die „American Heart Association“ erklärt, „es gibt eindeutige Beweise für verbesserte Überlebenschancen bei plötzlichem Herzstillstand, wenn ein Beobachter CPR anwendet und schnell einen AED einsetzt.“

Über die PulsePoint Foundation

PulsePoint ist eine 501(c)(3) gemeinnützige Stiftung mit Sitz im Gebiet der San Francisco Bay. Durch den Einsatz von standortbezogenen Mobilgeräten entwickelt PulsePoint Anwendungen, die örtliche Behörden öffentlicher Sicherheit einbinden, um die Kommunikation mit Bürgern zu verbessern und diese zu befähigen, die Millionen Todesfälle jährlich in Folge von plötzlichem Herzstillstand (sudden cardiac arrest, SCA) zu verringern. Der Einsatz der PulsePoint-App kann die Überlebenskette bedeutend stärken, indem die Reaktion von Beobachtern in einer SCA-Notfallsituation verbessert und die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass lebensrettende Schritte unternommen werden, bevor der Rettungsdienst (EMS, Emergency Medical Services) eintrifft. PulsePoint wird von der Wireless Foundation unterstützt, gebaut und verwaltet von freiwilligen Ingenieuren von Workday und von unserem Marketing- und Implementierungspartner Physio-Control, Inc. Mehr erfahren Sie unter www.pulsepoint.org oder melden Sie sich zur Konversation auf Facebook und Twitter an. Die kostenlose App steht auf iTunes und Google Play zum Herunterladen zur Verfügung.

Über Physio-Control

Physio-Control, Inc., hat seinen Hauptsitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington. Das Unternehmen wurde 1955 gegründet und ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen für die medizinische Notfallversorgung bei drohenden oder lebensbedrohlichen Notfällen. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Monitore/Defibrillatoren und automatisierte externe Defibrillatoren der LIFEPAK®-Reihe, das LIFENET®-System, die Software HealthEMS® für elektronische Patientenbetreuung (electronic patient care reporting, ePCR), das Thoraxkompressionssystem LUCAS® 2, das Coaching-Gerät TrueCPRTM sowie das MAC-EMS-Video-Laryngoskop McGrath® und Implementation-for-PulsePoint-Anwendungen für die Verwendung durch Umstehende. Mehr erfahren Sie unter www.physio-control.com, oder melden Sie sich bei Facebook, LinkedIn oder Twitter an.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Physio-Control
Matt Fikse, +1 425-867-4208
matt.fikse@physio-control.com
oder
PulsePoint Foundation
Shannon Smith, +1 773-339-7513
ssmith@smithmediarelations.com


Source(s) : Physio-Control, Inc.