Neuer Hostserver mit 4 Netzwerkkarten

02/11/2009 - 11:42 von Michael Student | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe heute einen neuen Server zur Servervirtualisierung installiert.
Installiert wurde Windows Server 2008 R2 Enterprise. Der Server verfügt über
4 Netzwerkkarten:

1. Public > die IP-Adresse des Hostservers
2. Cluster > für den Heartbeat im NLB
3. VM-1 > dedizierte Karte für virtuellen Server 1
4. VM-2 > dedizierte Karte für virtuellen Server 1

Auf dem Hyper-V Host sollen 2 virtuelle Server laufen (Terminalserver).
Jeder Server soll eine eigene physikalische Netzwerkkarte zugeteilt
bekommen, über die der Traffic im LAN làuft (damit nicht alles über die eine
NIC des Hosts geht..) und die virtuelle NIC vom Cluster für den NLB.

Wir haben vorher alles über 2 Karten gelöst - eine für sàmtliche VMs im Lan,
eine für den NLB...das führte zu Netzlastproblemen beim AN- und Abmelden.

Wie gehe ich am Sinnvollsten bei der Vergabe der IP. Adrssen um? Müssen die
Netzwerkkarten jeweils eine erreichbare LAN- IP auf Hostebene und der
virtellen Maschine haben?

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Vielen Dank

M. Student
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Rauscher [MVP]
14/11/2009 - 13:08 | Warnen spam
Hallo Michael,

Der Server verfügt über 4 Netzwerkkarten:

1. Public > die IP-Adresse des Hostservers
2. Cluster > für den Heartbeat im NLB
3. VM-1 > dedizierte Karte für virtuellen Server 1
4. VM-2 > dedizierte Karte für virtuellen Server 1

Wie gehe ich am Sinnvollsten bei der Vergabe der IP. Adrssen um? Müssen
die Netzwerkkarten jeweils eine erreichbare LAN- IP auf Hostebene und der
virtellen Maschine haben?



Bitte an die Netzwerkkarten, die ausschließlich für virtuelle Maschinen
verwendet werden im Hostsystem KEIN TCP/IP binden und somit auch keine
IP-Adressen konfigurieren.
Das machst Du ausschließlich in den virtuellen Maschinen (Gast).

Viele Grüße
Dieter

Dieter Rauscher
MVP Forefront
Website: http://www.msisafaq.de
Blog: http://msmvps.com/rauscher/
Buch: http://www.msisafaq.de/buch/

Ähnliche fragen