Neues EFM IAD ergänzt Lösungspalette von Patton für Breitband auf der ersten Meile über Kupferinfrastruktur

10/06/2014 - 11:15 von Business Wire

Neues EFM IAD ergänzt Lösungspalette von Patton für Breitband auf der ersten Meile über KupferinfrastrukturNetzbetreiber, Dienstanbieter und Unternehmen können von der bestehenden Kupferinfrastruktur profitieren, indem sie die EFM-Lösungen von Patton einsetzen, um Highspeed-Netzwerkverbindungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 Mbps zu erzielen. Patton... Let’s Connect!.

Neues EFM IAD ergänzt Lösungspalette von Patton für Breitband auf der ersten Meile über Kupferinfrastruktur

Patton Electronics meldete heute, dass die neue Produktreihe OnSite 3300 der G.SHDSL.bis EFM IADs ab sofort auslieferungsbereit und im Handel erhältlich ist.

Johnnie Grant Product Manager Patton Electronics (Photo: Business Wire)

Johnnie Grant Product Manager Patton Electronics (Photo: Business Wire)

Der in den USA hergestellte OS3300 ergänzt das US-gefertigte EFM-Lösungsangebot von Patton, das einen EFM DSLAM, eine EFM Bridge und zahlreiche Lösungen für EFM VoIP CPE umfasst.

Indem eine bereits bestehende Kupferinfrastruktur genutzt wird, verhindert das umfassende Angebot von EFM-konformen Lösungen von Patton Störungen, Verzögerungen und Kosten, die bei Installation eines neuen CAT5- oder Glasfaserkabels anfallen.

Unter Ausnutzung vorhandener Kupferkabel zur Bereitstellung von Breitbandanschlüssen von der ersten bis zur letzten Meile werden mit dem OnSite 3300 G.SHDSL.bis EFM Router bis zu 4 verdrillte Leitungspaare gebündelt und damit symmetrische Leitungsgeschwindigkeiten von bis zu 22,8 Mbps erreicht.

Der OS3300 ist auf die Spezifikationen ITU-T G991.2 und ITU-T G.998.1 (G.bond) abgestimmt und somit die ideale Lösung für Netzbetreiber, Internetprovider und Systemintegratoren, die Triple-Play-Dienste über bestehende Kupferkabel anbieten möchten.

„Kupfer bietet zahlreiche Vorteile“, sagte Johnnie Grant, Product Manager. „Es ist bewährt, zuverlässig und bereits vollständig bezahlt. Die umfassende EFM-Lösung von Patton macht bestehende Kupferleitungen zu einem brauchbaren Medium für die Highspeed-Netzwerkdienste der nächsten Generation.“

Der OS3300 ergänzt ein EFM-Portfolio, das aus folgenden Geräten besteht:

Standalone G.SHDSL EFM DSLAM

High-Density G.SHDSL EFM DSLAM

• G.SHDSL EFM Bridge CPE

• G.SHDSL EFM VoIP IAD mit Analog und BRI

• G.SHDSL EFM VoIP IAD mit T1/E1/PRI

• G.SHDSL EFM All-IP Session Border Controller

Das EFM IAD von Patton entspricht dem EFM-Standard IEEE 802.3 2Base-TL (aka 802.3ah) und ist mit jedem EFM DSLAM von Drittanbietern sowie den ForeFront-EFM-DSLAM-Lösungen von Patton kompatibel.

Der OS3300 ist ferner für Wireless Backhaul, Metro Ethernet und LAN-to-LAN-Erweiterung über die bestehende Kupferinfrastruktur geeignet.

Bei Back-to-Back-Installationen ermöglicht der OS3300 mit superschnellen Geschwindigkeiten von bis zu 60 Mbps den exklusiven „Highspeed-Modus“ von Patton.

Patton bietet ferner ein weiteres, branchenweit einzigartiges Feature: der OS3300 kann aufgerüstet werden, um 4 bis 250 SIP-to-SIP VoIP-Gespräche zu unterstützen und verwandelt das Gerät damit in ein IAD mit Session Border Control.

Alle EFM-Geräte von Patton umfassen den Gold-Standard Free Support. Darüber hinaus ist der Platinum Premium 24/7 Support von Patton erhältlich.

Patton wurde kürzlich damit beauftragt, VoIP CPE für neue Dienstleistungen der Deutschen Telekom zu liefern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Patton Electronics
Glendon Flowers, +1-301-975-1000
press@patton.com


Source(s) : Patton Electronics

Schreiben Sie einen Kommentar